Wie kann man sich vor Energieraub schützen?

Antworten
Marleen
Co-Moderator

Wie kann man sich vor Energieraub schützen?

Beitrag von Marleen » Fr 10. Dez 2010, 11:11

Zwangsläufig stellt sich die Frage: "Wird vielleicht auch mir Energie entzogen, ohne daß ich davon weiß?" und "Wie kann ich mich vor Energieraub schützen?"

Gefährdet sind vor allem Menschen, deren psychisches Schutzschild, komplexer gesagt deren geistiges Immunsystem, aus verschiedenen Gründen unvollständig bzw. beschädigt ist.
In unserer Aura befinden sich hin und wieder Stellen, die beschattet sind, wo die feine Körper-energie nicht frei zirkulieren kann. Diese dunklen Stellen können auf weit zurückliegende Ereignisse weisen, meist auf traumatische Erfahrungen aus unserer Kindheit, die von uns selbst immer wieder verdrängt wurden, also noch nicht richtig verarbeitet wurden.
Eine schmerzliche Trennung, ein Schockerlebnis, ob Unfall oder Mißhandlung, können unser Energiefeld schädigen, so daß diese Schädigung durch andere unsichtbare Fäden auf Distanz für die anderen Menschen instinktiv erkennbar ist. Wir ziehen dann Energievampire an.

So erklärt es sich, warum wir im Leben immer wieder dieselben Fehler machen, auf die gleichen Leute reinfallen, uns immer wieder in gleichen Situationen befinden, die uns wütend machen.
In einer medizinischen Zeitschrift las ich einen interessanten Artikel: Psychologen hatten im Rahmenprogramm "Rehabilitierung von Sexualverbrechern" eine Testreihe durchgeführt. Gewalttätigen Sexualverbrechern wurden Fotos von etwa 100 Frauen vorgelegt. Sie sollten anhand der Fotos Frauen auszuwählen, die sie vergewaltigen würden. Zum Erstaunen der Forscher wählten die Sträflinge immer wieder dieselben Frauen. Das hatten die Fachleute nicht erwartet und konnten es sich auch nicht erklären. Für uns ist es einleuchtend: Die Frauen haben sexuelle Gewalt in der Kindheit, in der Ehe erlebt oder wurden vergewaltigt und haben sich dagegen, aus welchen Gründen auch immer, nicht gewehrt oder nicht wehren können. Diese Information befand sich im energetischen Feld der Frauen und wurde auch energetisch - das gebräuchliche Wort dazu wäre "instinktiv" - von den Sexualverbrechern auf den Fotos wahrgenommen und sie reagierten entsprechend.
In der Nähe eines Energievampirs müssen wir uns auf schlimme Raubüberfälle in unserer Psyche einstellen. Es kann passieren, daß wir in seiner Nähe plötzlich Schuldgefühle, Angstzustände, das Gefühl der Wertlosigkeit, hoffnungsloser Unterlegenheit, Hilflosigkeit, Wut und Trauer, große innere Unruhe und Panikattacken bekommen.

Marleen
Co-Moderator

Re: Wie kann man sich vor Energieraub schützen?

Beitrag von Marleen » Fr 10. Dez 2010, 11:13

Besonders gefährdet sind:

Spirituell orientierte Menschen, die sich geistig öffnen können.
Ebenso Menschen in Heilberufen, die tagtäglich mit Problemen und psychischem Abfall anderer Menschen konfrontiert werden.
Heiler und Psychotherapeuten brauchen dringend eine wirksame Schutztechnik, da sie durch ihren Beruf dazu prädestiniert sind, sich für die Probleme der anderen zu öffnen, um ihnen auch effektiv helfen zu können.

Man sollte damit rechnen, daß viele Klienten unbewußte potentielle Vampire sind, welche die Hilfsbereitschaft des Therapeuten ausnutzen, um durch seine geöffneten geistigen Felder Energieraub zu begehen.
Im täglichen Leben, in unseren Familien und am Arbeitsplatz, gibt es genug verfahrene Konfliktsituationen, die auf einen vampirischen Zustand hinweisen.

Hat jemand Erfahrung mit E-Vampirismus gemacht?

Lieber Gruß.
Marleen

Antworten

Zurück zu „Allgemein“