Was sagt unser Spezialist Hathor dazu?

Antworten
Regina
Co-Moderator

Was sagt unser Spezialist Hathor dazu?

Beitrag von Regina » Do 3. Feb 2011, 18:23

Hallo Hathor, ich habe kürzlich gelesen,daß im Laufe der Jahrtausende die Pyramidenbasis durch die Kontinentaldrift nach links gedreht hätte. Könnte das bedeuten das sie einmal einstürzt? Und die vielen Kammern sollen das Geheimnis vieler Planeten ausdeuten. Was meinst du dazu?
Z.B. wird der Asteroidengürtel wird durch die nicht von ungefär, unfertige Felsenkammer symbolisiert.
Würde das Prinzip gelten, wäre jedem Planet eine Kammer zugeordnet.
Die NASA untersucht gerne die Pyramiden. Der Vatikan hatte schon immer Interesse an ihnen.
Und Gantenbrinks Miniroboter was fand er heraus? Nur eine weitere Tür hinter einer Tür.
1998 nach der Schliessung zur Felsenkammer soll heimlich weitergeforscht sein.
Kleopatra soll über 2 Meter groß gewesen sein?
Wäre das ein Beweis ihrer atlantischen Abkunft?
Denken wir nur an den Woronesch Fall.
Regina

Hathor
Silber Engel
Silber Engel
Beiträge: 342
Registriert: Do 11. Nov 2010, 16:15
Wohnort: Saar
Kontaktdaten:

Re: Was sagt unser Spezialist Hathor dazu?

Beitrag von Hathor » Do 3. Feb 2011, 21:01

Hallo Regina!

Kürzlich habe ich noch viel mehr gelesen. Wenn ich Dir das alles erzählen würde, dann würden sich Dir die Haare stellen. Daß die Kontinentaldrift einmal Einfluß auf die Pyramiden (auf welche denn?) nehmen würde, war allerdings nicht dabei.

Mein lieber Mann, äh Frau, bei Dir brodelt die Gerüchteküche mal wieder kräftig. Meinst Du jetzt, diese kleinen Entlastungskammern sind symbolhaft den Planeten zugeordnet - eine ganz neue Idee. Meinst Du jetzt, die Felsenkammer wurde geschlossen, welche denn? Und das mit der Entdeckung durch Gantenbrincks Miniroboter ist Bier von gestern und längst alles vorbei. Zahí Hawass hat zuerst den Deutschen ausgebootet und dann alles ausgeforscht. Frag ihn mal was er entdeckt hat, er verrät nichts.

Dann kam ja wohl der Hammer.

Kleopatra soll über 2 m groß gewesen sein? Dann frage ich mich nur wie dieses Riesenweib es fertigbrachte mit ihren Reizen die ganze römische Führungsspitze zu becirzen. Hatten die Geschmacksverirrung?

Nach Dir waren die Atlanter wohl auch so groß wie Kleopatra. Auch die in Woronesch gelandeten Außerirdischen, aber das waren ja auch Aliens. Die kleinen Greys sind aber nicht so groß - ätsch.

Für was muss Phaeton wohl noch alles herhalten?

VG Hathor
Dateianhänge
Osiris-Grab.jpg
So siehts bis zu 90 m unter der Cheops-Pyramide aus
Osiris-Grab.jpg (24.98 KiB) 1492 mal betrachtet

Regina
Co-Moderator

Re: Was sagt unser Spezialist Hathor dazu?

Beitrag von Regina » Fr 4. Feb 2011, 08:44

Warum sind Männer wie Werbespots?
Man kann nicht ein Wort von dem, was sie sagen, glauben.

:lachtot:

Hathor
Silber Engel
Silber Engel
Beiträge: 342
Registriert: Do 11. Nov 2010, 16:15
Wohnort: Saar
Kontaktdaten:

Re: Was sagt unser Spezialist Hathor dazu?

Beitrag von Hathor » Mo 7. Feb 2011, 15:00

Hallo Doreen!

Vielen Dank für Deine Meinung über den Sphinx. Sie ist ganz interessant.

Einige Menschen in esoterischen Kreisen vertreten jetzt die Meinung, das Monument wurde von Außerirdischen geschaffen in Erinnerung und Ermahnung ihrer Genexperimente. In Anbetracht des Aussagewertes der Figur wäre diese Meinung für mich stimmig.

Edgar Cayce, der große amerikanische Heiler und Seher des vergangenen Jahrhunderts hat ja einmal prophezeiht, zwischen den Vordertatzen des Sphinx würde eines Tages der geheime Eingang zu einer Halle des Wissens gefunden werden, worin alle Geheimnisse der damaligen Menschheit aufbewahrt werden. Darauf warte ich schon seit Jahrzehnten.

Hallo liebe Doreen, von dem Buch des Hermann Ilg habe ich schon gehört. Ich hätte es gerne. Im Peter-Forum ist ein Link darüber, doch er läßt sich nicht von mir downloaden. Kannst Du mir nicht bitte den Link davon neu zusenden, vielleicht in einer zip-Datei in einer PN, doch so, dass ich das Buch an meine Freunde weitersenden kann.

VG Hathor

Antworten

Zurück zu „altes Agypten“