Gedanken von Engeln

DAS HÖCHSTE GUT IST DIE HARMONIE DER SEELE MIT SICH SELBST (Seneca, Der Schlüssel zur Gelassenheit) - Vorbeugen, therapieren, heilen
Antworten
Benutzeravatar
pia
Engel-User
Engel-User
Beiträge: 216
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 10:36

Gedanken von Engeln

Beitrag von pia » Fr 8. Jul 2016, 01:23

durch die Engeldolmetscherin Alexa Kriele

:buch: ihr persönlichster Engel heisst Elion....


Hi, hallo, grüß Gott !

Inzwischen scheint es üblich zu sein, einfach nur die Hand zu heben, oder leicht mit dem Kopf zu nicken. Wenn Ihr Euch begrüßt, sagt Ihr "Hallo" oder "Hi". Neutral, aber auch langweilig.

Schon besser: Ein netter Wunsch wie "Guten Tag" – oder "Morgen" oder "Abend".

Noch besser: Ihr macht aus der Begrüßung eine heilige Handlung – mitten im Alltag, unauffällig, aber wirksam. Bezieht den Himmel, uns Engel und alle hilfreichen Seelen mit ein. Bedenkt Gott über Euch und in Euch.

Verwendet einfach ein klassisches "Grüß Gott". Oder noch klassischer "Gott zum Gruße". Oder einfach "Grüß Euch" – d.h. "Grüß Dich, lieber Mensch und das Göttliche in Dir und um Dich".

Und wenn Ihr Euch das nicht zu sagen traut – so denkt es wenigstens. So gebt Ihr allen Himmlischen Kräften eine weitere Chance, in Eurem Leben zu wirken.

Gott zum Gruße und Euch Menschen sei Dank.


Der Engel Elion

Benutzeravatar
pia
Engel-User
Engel-User
Beiträge: 216
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 10:36

Re: Gedanken von Engeln

Beitrag von pia » Fr 8. Jul 2016, 01:26

Ohren mit Türen :ostern_confused:


Eure Augen könnt Ihr schließen, Euren Mund auch.

Und Eure Ohren?

Wie wäre es, wenn Ihr trainieren würdet, Eure Ohren bewusst zu öffnen oder bewusst zu schließen?

Ohren zu, wenn Ihr Klatsch, Tratsch, waghalsige Mutmaßungen, Beschimpfungen oder negative Kommentare anhören sollt. Dann lächelt und konzentriert Euch lieber auf Lieder, Gedichte oder Gebete, die Ihr Euch innerlich vorsagt.

Ohren auf, wenn Ihr Nettes, Liebenswürdiges oder auch Bitten, Hilferufe oder Pläne zu hören bekommt. Dann nehmt Euch Zeit, fragt nach, denkt mit.

Wie oft entscheiden geöffnete oder geschlossene Ohren zur rechten Zeit über ein gedeihliches Miteinander?

Der Engel Elion

Benutzeravatar
pia
Engel-User
Engel-User
Beiträge: 216
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 10:36

Re: Gedanken von Engeln

Beitrag von pia » Mi 13. Jul 2016, 07:29

Ein Naturgesetz

Alles Sichtbare wurzelt im Unsichtbaren. Es kommt daher und strebt dahin zurück.

Also wurzele all Euer Tun und Streben im Sichtbaren ins Unsichtbare hinein und steigere sich bis ins Unsichtbare hinauf. Dann bekommt Euer Leben Halt und Klarheit.

Es grüßt Euch Euer Silion, Engel des Herrn


Gedanken durch Alexa Kriele

Benutzeravatar
pia
Engel-User
Engel-User
Beiträge: 216
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 10:36

Re: Gedanken von Engeln

Beitrag von pia » Fr 15. Jul 2016, 11:37

Weg zum Glück

Es gibt einen sehr einfachen Weg zum Glück: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

Ihr meint, das sei einigen wenigen Glückspilzen in die Wiege gelegt? Ihr gehört aber leider nicht dazu?

Werft diese realitätsfremde Ansicht über Bord. Glücklich wird, wer glücksfähig ist, das sind grundsätzlich alle Menschen, und wer glückswillig ist.

Und jetzt nochmals unser Rat: Seid zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Was könnte Euch daran hindern?

Vor allem Hemmungen. Wagt, Euch zu vertrauen. Wagt, auszusprechen, was Euch fehlt, was Ihr möchtet, was Ihr braucht. Wagt, Euch Hilfe zu holen. Wagt, Euch einzusetzen und Euer Leben zu gestalten. Wagt, selbst das umöglich Scheinende für möglich zu halten.

Der Engel Elion

Benutzeravatar
pia
Engel-User
Engel-User
Beiträge: 216
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 10:36

Re: Gedanken von Engeln

Beitrag von pia » Fr 15. Jul 2016, 11:40

3h

Nein, das ist keine chemische Formel und Ihr braucht keinen Doktortitel, um zu verstehen, was sich hinter 3h verbirgt.

Vielleicht doch Chemie, namentlich die zwischen euch Menschen.

Wohl eine der wirksamsten Formeln um gut und erfolgreich durch das Leben zu kommen und das zwischenmenschliche Klima bestmöglich zu gestalten.

3h, das bedeutet:

Sei

herzlich
hilfsbereit
humorvoll

Jeden Tag, an jedem Ort und zu jedermann.

Übrigens: Wir Engel halten es auch so.

Der Engel Elion :girl:

Benutzeravatar
pia
Engel-User
Engel-User
Beiträge: 216
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 10:36

Re: Gedanken von Engeln

Beitrag von pia » Mi 27. Jul 2016, 05:17

Wollt Ihr die totale Sicherheit

Ihr wünscht euch Sicherheit? Ihr findet, das Leben sei noch immer viel zu unsicher und andere, seien es Eltern, Arbeitgeber, Ärzte, Polizisten, Banker oder Politiker, sollten für mehr Sicherheit sorgen? Ihr fürchtet, in Zukunft werde alles noch unsicherer werden als es eh schon ist?

Da mögt Ihr Recht haben. Und das ist kein Grund, ärgerlich und empört zu sein. Denn, dass Sicherheit nicht zum Leben gehört, wusstet Ihr schon vor dem Inkarnieren. Das Rundum-sorglos-sicher-Paket für das Auf-die-Welt-kommen gibt es nicht. Ihr habt alle freiwillig und wissentlich die Risiken des Erdenlebens der Sicherheit des himmlischen Daseins vorgezogen, sonst wärt Ihr ja nicht auf der Welt.

Inkarnieren ist lebensgefährlich und alle Sicherheit brüchig und vergänglich, schlimmstenfalls trügerisch.

Wir raten Euch: Strebt danach, Euch Mut, Zuversicht und Risikofreude zu erhalten, wenn möglich, sie zu stärken.

Sucht Lebensfülle und Lebendigkeit. Gebt Euch dem hin was Ihr gerade tut und tut es so gern wie möglich.

Wertet die Möglichkeiten der Zukunft höher als die Fakten der Vergangenheit. Seid so vernünftig wie nötig, aber so unvernünftig wie möglich.

Dann ist eines sicher, Euer Leben wird Euer Meisterstück.

Der Engel Elion

Benutzeravatar
pia
Engel-User
Engel-User
Beiträge: 216
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 10:36

Re: Gedanken von Engeln

Beitrag von pia » Mi 27. Jul 2016, 05:21

Lebst Du noch

Da lauft Ihr so beschwingt einen Wanderweg entlang, gerne auch singend oder betend – und stolpert über ein paar Steine.

Ihr wollt ins kühle, blaue Nass hineinstürmen – aber die Kiesel nerven und schmerzen.

Wie schön wäre Euer Lebensweg ohne Stolpersteine. Dieser Gedanke liegt nahe. Wie angenehm wäre es, wenn es keine Steine des Anstosses gäbe, Euch niemand Steine in den Weg legte, daraus Mauern oder gar Kerker errichtete, denkt Ihr.

Wohl wahr, aber dass diese Schöpfung eine verletzte, verwundete ist und nicht das Paradies, wisst Ihr auch.

Steine des Anstosses und Steine im Weg, Problem-Steine all überall gehören dazu. Den steinlosen Weg werdet Ihr nicht finden. Genausowenig wie einzig nette Menschen, die Euch alles Steine aus dem Weg räumen.

Was hilft? Die rechte Einstellung zu Steinen.

Gerade aus Steinen, die Euch im Weg liegen oder gar in den Weg gelegt werden könnt Ihr prima Bauwerke errichten: Brücken, Häuser, Stufen.

Lebt auf Erden als vom Himmel gekommene Baumeister. Oder, wie Ihr sagen würdet: Lebst Du noch oder baust Du schon?

Der Engel Elion

Benutzeravatar
pia
Engel-User
Engel-User
Beiträge: 216
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 10:36

Re: Gedanken von Engeln

Beitrag von pia » Mi 10. Aug 2016, 23:29

Wie Ihr mit Sorgen umgeht


Ihr habt Sorgen? Sie begleiten Euch während der Nacht und während des Tages?

Gönnt Euch jeden Tag wenigstens einige Minuten, in denen ihr Euch erlaubt Euch vorzustellen, dass es diese so nicht mehr gibt.

Es mag bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas Wein sein, dass ihr Euch vorstellt, dass es Wesen und Kräfte im Himmel gibt, die sich Eurer Sorgen annehmen und für ihre Lösung Sorge tragen.

Probleme lassen sich nämlich dann besser lösen, wenn ihr bereit seid, Euch wenigstens gedanklich von ihnen zu lösen.

Der Engel Elion

Benutzeravatar
pia
Engel-User
Engel-User
Beiträge: 216
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 10:36

Re: Gedanken von Engeln

Beitrag von pia » Do 18. Aug 2016, 05:59

Was tun Bäume nachts?

Sie schlafen, möchtet Ihr meinen. Weit gefehlt. Sie tuscheln und raunen und wispern und singen.

Alles um Euch herum singt. Die Flüsse, die Wiesen und Wälder, selbst Berge grummen und brummen vor sich hin. Sonne, Mond und Sterne klingen, alles und jedes folgt einer inneren Melodie.

Welches ist Eure Melodie?

Nehmt die nächstbeste Tonfolge, die Euch einfällt, dann habt Ihr schon einmal Eure Melodie des Tages.

Mit der Zeit werdet Ihr dann den „Dauerohrwurm“ entdecken. Vielleicht sind es ein paar Töne nur, vielleicht ein musikalisches Thema, vielleicht auch ein ganzer Satz aus einem Werk der Klassik.

Gleich ob Kinderlied, Kirchenlied, Popsong oder Symphonie – summt, singt, pfeift oder denkt es vor Euch hin, motiviert alle Zellen eures Körpers mitzusingen und fühlt Euch als Dirigent Eures riesigen Zellorchesters – gleichzeitig als Mitsingender im großen Chor der Schöpfung.

Euer Engel Elion

Antworten

Zurück zu „Harmonie der Seele“