Festliche Martins- oder Weihnachtsgans

"Iss, was gar ist! - Trink, was klar ist! - Red, was wahr ist!" (Martin Luther)
Antworten
Benutzeravatar
DocNobbi
Administrator
Beiträge: 1406
Registriert: Do 22. Jul 2010, 13:59
Wohnort: nahe Stuttgart
Kontaktdaten:

Festliche Martins- oder Weihnachtsgans

Beitrag von DocNobbi » Do 21. Nov 2013, 13:08

Festliche Martins- oder Weihnachtsgans

:schriftsteller2:

Zutaten für 8 Portionen:

10 Liter Wasser
500 g Salz
150 g Zucker
1 Stange Zimt
2 EL Pfeffer, gemahlener schwarzer und weißer
1 EL Koriander
5 Lorbeerblätter
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
1 Zweig Beifuß
½ Liter Wein, rot, trocken
1 Gans, (ca. 4 - 5 kg)
3 Äpfel, saure
1 Orange(n)
1 Zweig/e Thymian
1 Zweig/e Rosmarin
1 Zweig/e Beifuß
½ Liter Apfelsaft, naturtrüber ungesüßter
100 g Honig
100 g Aprikosenkonfitüre oder -gelee
3 Zwiebel Verfasser: Kontrabass
Wasser, Salz, Zucker, Zimtstange, Pfeffer, Kräutern und Rotwein zusammen aufkochen und auskühlen lassen. Die Gans 12 Stunden in der Lake ziehen lassen. Sie sollte ganz mit der Lake bedeckt sein.

Nach Ablauf der Zeit die Gans aus der Lake herausnehmen und gut abtrocknen. Die Gans mit den geviertelten Äpfeln (ich lasse die Schale immer dran), Zwiebeln, Orange und den Kräutern füllen und die Öffnung mit Rouladennadeln zusammenstecken.

Die Gans mit der Brust nach oben in den Bräter legen und mit 1 Liter der Lake und 1/2 Liter Apfelsaft angießen und bei 180° C im Backofen 3 - 3 1/2 Stunden braten. Zwischendurch alle 30 Minuten mit dem eigenen Saft übergießen und die Gans wenden. Falls nötig, die Flüssigkeit auffüllen.
Honig und Aprikosenkonfitüre vermischen und die Gans zum Schluss damit bestreichen. Für weitere 10 - 15 Minuten bei 200° C fertig braten.

Die Gans aus dem Backofen herausnehmen und kurz ruhen lassen und erst dann zerteilen.
Arbeitszeit: ca. 35 Min.
Ruhezeit: ca. 12 Std.
Schwierigkeitsgrad: pfiffig
Prüfe, was du hörst oder liest, mit Herz und Verstand -
und behalte das Gute !

Antworten

Zurück zu „Kochen - Backen - Braten“