Wacholder

Antworten
Benutzeravatar
DocNobbi
Administrator
Beiträge: 1410
Registriert: Do 22. Jul 2010, 13:59
Wohnort: nahe Stuttgart
Kontaktdaten:

Wacholder

Beitrag von DocNobbi » Mi 26. Jan 2011, 20:39

GEHÖLZE: Wacholder hält den Teufel fern

Wacholder (Juniperus-Sorten) gehört zu den lichthungrigen Gartenbewohnern. Seine grünen, gelben oder blauen Nadeln, die das ganze Jahr über an den Zweigen bleiben, wachsen dicht an dicht.

Bereits auf altägyptischen Papyrusrollen wird Wacholder zu den wichtigsten Heilpflanzen gezählt. Heute würzen seine getrockneten, im Herbst reifenden schwarzblauen Scheinbeeren zum Beispiel herzhafte Fleisch- und Gemüsegerichte.

Früher glaubte man, in Wacholderbäumen wohnten bis zu ihrer Wiedergeburt die Seelen der Verstorbenen. Auf der Insel Rügen war es bis in das 19. Jahrhundert hinein Brauch, beim Hausbau einen Wacholderast in das Fundament zu stecken, um den Teufel fernzuhalten. (PdM)
Prüfe, was du hörst oder liest, mit Herz und Verstand -
und behalte das Gute !

Antworten

Zurück zu „Phytotherapie“