Die Mun-Bewegung oder Vereinigungskirche

Antworten
Hathor
Silber Engel
Silber Engel
Beiträge: 342
Registriert: Do 11. Nov 2010, 16:15
Wohnort: Saar
Kontaktdaten:

Die Mun-Bewegung oder Vereinigungskirche

Beitrag von Hathor » Do 10. Mär 2011, 09:29

Hallo Freunde!

1935 erhielt der Koreaner Sun Myung Moon in eine angeblichen Christus-Vision von Jesus den Auftrag, er solle die Welt erlösen. Daraufhin brachte Moon sein Buch heraus "Das göttliche Prinzip"! Als es nicht den gewünschten Anklang fand, gründete Moon 1954 die Vereinigungskirche und sandte 1959 seine Missionare in alle Welt, hauptsächlich nach Japan und in die USA.

1960 gab es dann innerhalb der Sekte der Verinigungskirche als Großereignis die sogenannte "Hochzeit des Lammes" bzw Sektenführer Sun Myung Moon heiratete Frau Hak Ja Han. Moon und Hak Ja Han sind die vollkommenen Eltern, die wahre Familie und Moon der wahre Vater, sowie seine Frau die wahre Mutter. Seither stiftet die Sekte Massenhochzeiten in großem Stil. Nach den Lehren der Sekte ist der männliche, wie auch die weibliche Seite einer Ehe der Teil der göttlichen Natur.

Die Sekte finanzierte sich durch Ginseng-Verkauf, hielt für Ostasien das Monopol auf den Verkauf der Ginseng-Wurzel. 1971 verlegte Moon seinen Hauptwohnsitz und zog um in die USA. Und es dauerte nicht lange, so kamen die US-Steuerfahnder Moon auf die Spur und er musste 1984 wegen Steuerhinterziehung ins Gefängnis.

Auch die Sekte der Vereinigungskirche mit ihren 2 Millionen Mitgliedern, in Deutschland etwa 1200 wird von Sektenforschern als Jugendsekte bezeichnet, weil sie ihre neuen Mitglieder hauptsächlich unter den Heranwachsenden rekrutiert.

Antworten

Zurück zu „sogenannte Sekten“