Zum Heiligen Abend

Antworten
Peter
Co-Moderator

Zum Heiligen Abend

Beitrag von Peter » Do 23. Dez 2010, 02:34

Zum Heiligen Abend

Meine lieben Erdenkinder, so steht ihr nun vor dem Heiligen Abend, jenem Abend, der für die Seelen der Menschheit Kraft und Liebe bringen soll, die in der Geburt des Heilands liegen.

Weihnachten sollte in allen dieses Erlösungswerk so eindringen lassen, dass die Seelen in dieser Stunde dankbar erkennen, wenn die Lichter entzündet werden: Ja, nur dadurch ist uns der Weg freigemacht, ist uns das Licht gegeben, das uns hilft, zurückzukehren in die himmlischen Sphären.

Und wenn auch eure Erde ein so friedloser, und gerade zu dieser Zeit ein so aufgewühlter, ein so in sich unruhiger Ort ist, so sollten gerade eure Seelen doppelt dankbar sein, dass ihr in dieser Verbundenheit mit uns, in euch geborgen, den Weg des Lichts gehen dürft.

Meine lieben Erdenkinder, alle die wir hier für diese Arbeit eingereiht haben, mögen doch gerade jetzt doppelt dankbar sein und mögen versuchen, äußere Unruhen, den äußeren Hass wegzuweisen. Lasset das alles. Schaut, wenn ihr in euch den Frieden findet, wenn ihr in euch die Freude erlebt, dass ihr, mit uns verbunden, immer wieder neu gestärkt werdet, so dass ihr durch diese unsere Arbeit innerlich reift und helft, dass ihr diese Freude noch tiefer in euch aufnehmt und für dieses Gnadengeschenk wirklich dankbar seid, dann werden die Kerzen der Weihnacht trotz allem, was um euch an Bekümmernis und Sorge sich einstellt, euch Frieden bringen. Ihr werdet immer mehr begreifen, dass dennoch eure Weg so geführt werden, dass ihr die Wärme des Lichtes in, auf, über und um euch in allem nicht mehr verlieren könnt. Die Wege, die ihr geht, sind eingehüllt in diesen Lichterschein.

Und so wünschen wir euch allen, dass ihr die Weihnacht mehr innerlich erlebt. Was äußerlich an euch herantritt, nehmt es mit Gelassenheit hin. Vor allen Dingen lehnt alles von euch ab, was euch innerlich belasten könnte. Nehmt das Fest so hin, dass ihr überall hin friedvolle, segnende Gedanken ausströmen lasst. Und mögen die Menschen euch noch so viele Fehler zeigen, und mögen diese Menschen auch noch nicht reicht sein in diesem und jenem, oh, meine lieben Erdenkinder, ihr sollt über diesen Dingen stehen. Ihr sollt dankbar sein, dass ihr den Segen der Weihnacht innerlich tief erfassen dürft und dass dieser Segen euch begleitet in diesen Tagen der Weihnacht.

Alle diese Friedensboten, die herabgesandt sind, eilen jetzt von Haus zu Haus. Sie versuchen, überall diesen Frieden einströmen zu lassen. Mögen die Menschenherzen sich öffnen. Mögen die, die die Unrast und Hast so sehr lieben, auch ein wenig dadurch zur Ruhe kommen. Ihr aber, meine Lieben, lasst um euch diese Ruhe, diesen Frieden walten, damit das Weihnachtsfest ein gesegnetes Fest für euch und eure Lieben wird.

Gebet –
Segen Gloria domino -
Konrad

Quelle: http://senta-omilange.npage.de/

Benutzeravatar
pia
Engel-User
Engel-User
Beiträge: 216
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 10:36

Re: Zum Heiligen Abend

Beitrag von pia » Do 23. Dez 2010, 17:53

an peter,

pace e bene!

quelle: gruss von padre Pio

frohe weihnachten wünscht dir pia

Antworten

Zurück zu „Spiritualismus“