Fürchte dich nicht

Antworten
Benutzeravatar
DocNobbi
Administrator
Beiträge: 1406
Registriert: Do 22. Jul 2010, 13:59
Wohnort: nahe Stuttgart
Kontaktdaten:

Fürchte dich nicht

Beitrag von DocNobbi » Di 26. Nov 2013, 23:09

Fürchte dich nicht

Das Wort stammt aus einem Psalm Davids. David war ein erstaunlicher Mann. Er hat große Siege errungen und auch große Niederlagen erlebt. Er hat gottesfürchtig gelebt, sich aber auch schwer versündigt. Er hat im Vertrauen auf Gott große Kühnheit bewiesen, jedoch auch tiefe Ängste durchgemacht. Und in jeder Situation hat David ein Lied geschrieben. Diese Lieder erzählen alles aus seinem Leben - die Höhen und die Tiefen.
Ich muss gestehen: Solche Lieder und solch ein ehrliches Verhalten wünsche ich mir auch. Ich will nicht nur in der Gemeinde erscheinen, wenn die Sonne über meinem Leben scheint. Ebenfalls will ich nicht nur Lieder singen, die lediglich starken Glauben und sofortige Gebetserhörungen hervorheben. Doch ich will auch nicht das Umgekehrte tun und ständig Klagelieder singen. Ich will einfach nur das zum Ausdruck bringen, was mein Herz in Bezug auf Gott bewegt. Und ich möchte jeden ermutigen, es ebenso zu tun.
Wir müssen unsere Ängste nicht verdrängen, aber auch nicht kultivieren. Auf jede Angst hat Gott eine Antwort: "Fürchte dich nicht!" Im Lehrtext spricht Gott gerade zu Paulus. Paulus ist auf viel Ablehnung in Korinth gestoßen und war vielleicht gerade dabei, woanders hinzugehen. Doch da sprach Gott zu ihm: "Fürchte dich nicht." Jedoch blieb Gott nicht dabei stehen, sondern sagte weiterhin: "Rede und schweige nicht!" Wir dürfen also Angst haben. Doch wenn Gott dann zu uns spricht, gilt es, ihm zu vertrauen - und zwar nicht nur im Herzen, sondern auch in der Tat. So macht Gott sogar aus ängstlichen Menschen mutige Helden!
Prüfe, was du hörst oder liest, mit Herz und Verstand -
und behalte das Gute !

Antworten

Zurück zu „tägliche Andachten/Bibellesen“