Sant Thakar Singh

Antworten
Hathor
Silber Engel
Silber Engel
Beiträge: 342
Registriert: Do 11. Nov 2010, 16:15
Wohnort: Saar
Kontaktdaten:

Sant Thakar Singh

Beitrag von Hathor » Do 24. Mär 2011, 20:37

Hallo Freunde!

Der indische Guru Sant Thakar Singh hat im vorigen Jahrhundert eine Sekte mit seinem Namen gegründet mit etwas seltsamen Praktiken. Es mag ja noch angehen, dass die Sektenmitglieder sich verpflichten müssen, 10 % ihres Einkommens zu spenden. Dann erst bekommen sie ihr geheimes Mantra, dass sie nur für sich anwenden, sonst aber niemand verraten dürfen. Ferner müssen sie noch versprechen, mit diesem Mantra täglich mindestens 3 Stunden zu meditieren.

Der Guru Sant Thakar Singh will einen neuen Menschentyp schaffen. Deshalb bekommen schon die Babys der Sektenmitglieder Augenbinden angelegt und ihre Ohren werden mit einem Stück Silikon verschlossen. So mit teilweise lahmgelegten Sinnen müssen sie sich hinhocken und pro Tag bis 16 Stunden meditieren. Der Sinnesentzug soll die Aufmerksamkeit der Kinder nach innen lenken. Die Meditation der Kleinen wird durch Erwachsene überwacht. Man stelle sich das einmal vor, keine Bewegung, kein Spielen den ganzenTag über.

Der indische Guru konnte diese Praktiken nur ausüben, weil er Familien und ihre Kinder aus dem ärmsten Kreisen Indiens als Mitglieder seiner Sekte aufnahm. Vor zehn Jahren wurden auf diese Art durchschnittlich 80 Kinder auf diese Art erzogen. Früher zu Glanzzeiten der Sekte waren es einmal 350. Dann gab es einige Anzeigen beim Jugendamt von Eltern, die ihren Kindern doch noch ein Quentchen Liebe entgegenbrachten.

Antworten

Zurück zu „sogenannte Sekten“