Offener Brief an Peter

Gesperrt
Benutzeravatar
norbert51de
Engel-User
Engel-User
Beiträge: 235
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 21:31

Offener Brief an Peter

Beitrag von norbert51de » So 23. Jan 2011, 11:51

Lieber Peter,

du hattest es für klug befunden, mir eine PN zu schicken, in der Du eine Antwort auf einen meiner Beiträge formuliert hast.

Ich wollte dir gerne privat darauf antworten, doch beim Versuch eine Antwort abzusenden, bekam ich die Meldung, dass der Adressat keine PN empfangen möchte.

Aus diesem Grunde und weil du in deiner PN ein paar Fragen gestellt hattest, deren Beantwortung auch die Öffentlichkeit interessieren wird, habe ich mich entschlossen, dir in diesem Thread mit einem offenen Brief zu antworten.

Erste Frage:
Peter hat geschrieben:wer ist denn von den Lichtboten über Blockaden unterrichtet worden, du oder ich?
Du bist unterrichtet worden, nach deinen eigenen Worten über Blockaden. Doch deine Informanten sind nicht vertrauenswürdig.

Doch ich kann dir versichern, dass auch ich über Blockaden unterrichtet wurde. Und zwar von Jesus Christus höchst persönlich und zwar in DIESER Inkarnation.

Zweite Frage:
Peter hat geschrieben: Wer hat denn schon etlichen Menschen geholfen, zu Lichtboten zu werden, dadurch, dass sie ihre Blockaden aufgelöst haben, du oder ich?
Lieber Peter, ich spreche nicht gerne darüber, in welcher Weise mich Jesus als ein Werkzeug seiner Liebe benutzt. Doch ich kann dir versichern, dass Jesu Liebe schon zu hunderten von Menschen durch mich weitergeleitet wurde. Von Naturgeistern, auf die der Herr durch mich einwirkt, nicht gesprochen. Und von Seelen, die bereits im Jenseits leben, auch nicht gesprochen.

Und dabei darf ich immer wieder ZEUGE SEINES WIRKENS in anderen Menschen werden.
Peter hat geschrieben: Ich habe, als Jünger Jesu, mein Wissen vor 2000 Jahren von JESUS vermittelt bekommen. Es wurde durch die Lichtboten lediglich reaktviert! Ich wusste bereits vor 1/2 Million Jahren, was Blockaden sind und wie man sie auflöst. Kannst du das von dir sagen?
Lieber Peter, vor 500000 Jahren gehörte ich noch zu den abgefallenen Geistern und fristete mein Dasein in dunklen Sphären.

Aus dieser trostlosen Situation hat mich mein Herr in dieser Inkarnation BEFREIT.

Wenn du vor 2000 Jahren wirklich ein Jünger Jesu gewesen wärest, dann würdest Du HEUTE über die Größe Jesu Bescheid wissen. Insbesondere wüsstest du, dass Christus, der Sohn Gottes, sich um JEDEN Menschen kümmert, sobald er darum gebeten wird. Du würdest es bezeugen, gemäß dem Wort des Herrn: ICH BIN der gute Hirte.

Peter, alle deine Fragen verdeutlichen, dass Du dich gross im Himmelreich wähnst. Doch ich sage dir, du nimmst dich zu wichtig. Du glaubst, dass nur DU über Blockaden Bescheid wüsstest.

Doch du schmälerst die Größe Jesu, indem du behauptest, dass ER nicht in der Lage dazu wäre, HEUTE lebende Menschen über Blockaden aufzuklären.

Es bedarf DEINER sogenannten "Lichtboten" NICHT, um erfahren zu können, welche Blockaden in der eigenen Seele vorhanden sind.

Abschliessend möchte ich dir gerne mitteilen, was ich von MIR sagen kann:

- Ich bin ein Kind Gottes.

- Ich bin vor langer Zeit aus der Liebe Gottes gefallen.

- Ich habe danach sehr lange in schrecklichen Verhältnissen in dunklen Sphären verbracht.

- Ich wurde aus der Dunkelheit von meinem Erlöser Jesus Christus in DIESER Inkarnation ERLÖST.

- Jesus Christus hat mich danach von vielen Blockaden befreit und meine Seele ist JETZT wieder im Licht.

Gelobt sei Jesus Christus und unser himmlischer Vater YHWH!

Liebe Grüße,
Norbert
Gott segne Euch alle!

Klara
Beiträge: 17
Registriert: Do 16. Dez 2010, 15:02

Re: Offener Brief an Peter

Beitrag von Klara » So 23. Jan 2011, 14:14

Ich gebe Norbert recht.
Es ist unglaublich, was Peter sich für eine Art Schulmeisterei in seinem Forum herausnimmt, die immer darauf fusst, er "sei von oben unterrichtet" worden. Und mit diesem "zugesandten Material" versucht er jeden dort im Forum zu bekehren.

Ich kann nur den einen Tipp an Peter geben, nicht zu riskieren, dass seine reale Umgebung von diesem Verhalten erfährt. Wenn er nämlich einem realistisch normal denkenden Menschen draussen erzählt, dass er von oben Botschaften bekommt und die als Wahrheit in einem Forum den Mitglieder regelrecht sektenhaft aufzwingt, dann wird er wohl schnell für schizophren gehalten werden. Eingewiesen erst, wenn er anderen schadet.

Ich finde es mehr als nur unmöglich, was Peter da treibt. Und von welch unterentwickelter Persönlichkeit er doch ist, dass er den anderen die eigene Meinung nicht lassen kann. Peter bekommt keine Botschaften von oben. Das sind alles Werke seiner Einbildung. Eine psychische Krankheit, weil er mit seinem Leben nicht klar kommt. Es wäre nett, wenn noch ein paar ansonsten gesund und realistisch denkene Leute in Peters Forum dies endgültig mal zur Kenntnis nehmen würden.

Würde mal ein Arzt dieses Board drüben abgrasen, die meisten Mitglieder hätten -Psychose- auf der Rechnung stehen.

Benutzeravatar
norbert51de
Engel-User
Engel-User
Beiträge: 235
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 21:31

Re: Offener Brief an Peter

Beitrag von norbert51de » So 23. Jan 2011, 16:33

Doreen hat geschrieben:Hallo Norbert deinen Brief kannst du dir schenken. Peter kommt nicht mehr.
Aber du könntest dich doch bei ihm anmelden und deinen Brief gleich mitnehmen.

Du kennst Peter nicht. Du weißt überhaupt nichts Privates von Peter.
Du kennst keine Hintergründe und trotzdem blähst du dich auf.

Doreen
Liebe Doreen,

eine Frage an Dich:

Muss ich Peter kennen, um zu wissen, ob das, was er vorträgt, die Wahrheit ist oder nicht?

Mir genügt es, seinen Argun und Elias zu kennen. Da weiss ich dann schon Bescheid.

Ausserdem wird Peter diesen Brief schon lesen, da er sehr neugierig ist, was andere über ihn schreiben. Solange er noch hier im Board PN verschicken kann, kann er auch hier lesen.

Liebe Grüße,
Norbert
Gott segne Euch alle!

Benutzeravatar
norbert51de
Engel-User
Engel-User
Beiträge: 235
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 21:31

Re: Offener Brief an Peter

Beitrag von norbert51de » So 23. Jan 2011, 19:08

Doreen hat geschrieben: Du hast Peter rausgeekelt und jetzt schreibst du ihm Briefe?
Ja, wie krank ist das denn?
Doreen
Sorry, Doreen,

du weisst nichts. Peter hat MIR geschrieben, wenn ich geflissentlich mal daran erinnern darf.

Du gehörst wohl auch zu denen, die Peter den Bauch pinseln.

Schöne Grüße,
Norbert
Gott segne Euch alle!

Benutzeravatar
DocNobbi
Administrator
Beiträge: 1410
Registriert: Do 22. Jul 2010, 13:59
Wohnort: nahe Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Offener Brief an Peter

Beitrag von DocNobbi » So 23. Jan 2011, 19:37

Liebe Forumfreunde!

mir hatte mal jemand gelehrt in Gruppen und Foren als Moderator oder Admin absolut neutral zu sein und keine *Partei* zu ergreifen. Finde ich ganz praktisch. So bin ich schnell raus aus der Diskussion.

Es tut mir natürlich sehr leid, das Peter uns verlassen hat.. aber es gibt immer noch Chancen. Sag niemals nie !

Ich danke Euch alle für Eure rege Beteiligung und Meinungsäußerungen in den verschiedenen Foren....
Prüfe, was du hörst oder liest, mit Herz und Verstand -
und behalte das Gute !

Gesperrt

Zurück zu „Vorstellungen und Begrüßungen“