Ist die Bibel abgeschlossen ....

eNTe
Co-Moderator

Re: Ist die Bibel abgeschlossen ....

Beitrag von eNTe » Di 25. Jan 2011, 11:32

Lieber Nobbi,
Die Bibel beinhaltet vermutlich das Wesentliche, was uns Gott sagen will. Aber ich bin der Meinung, er hat nicht aufgehört uns immer wieder Weisheiten zu vermitteln. Man spricht von Prophezeihungen, es gibt Lorber, Swedenburg und noch mehr Neuoffenbarer. In vielen charismatischen Gottesdiensten werden Prophezeihungen
verkündet...
A) entstand die Meinung, die Bibel wäre das Wort Gottes irgendwann im Mittelalter.

B) Wenn "Gott" den Leuten was ins Ohr flüstern würde, hätte das Hand und Fuß.

C) Würde nach den Regeln der Neuoffenbarer gelebt, würde da ein ziemliches Durcheinander entstehen.
Du weisst es, ich habe mir schon die Finger darüber beinah wund geschrieben.

D) Schwedenborg war mal interessant um 1700 etwas. Aber seine Auslegung ist nicht zu gebrauchen, auch wenn sie Bände umfasst. Ein heutiger Mensch nimmt andere Mittel zur Analyse her. Heißt aber nicht, dass alles falsch ist was er schrieb. Man nahm nur leider nicht das Richtige her.

E) Die Bibel enthält ohne die Aulegung keine Weisheiten, sondern ist ein Buch über Mord und Totschlag, missbraucht zum Belegen von scheinbaren Heilsmechanismen, die keine sind.

F) Die Bibel ist missbraucht worden.
Die Prophezeiungen sind keine, sondern da sind Analysen, Denkschulen
Die Wunder sind keine, nur Wortspiele als Erklärungen gedacht.
Die Heilungen sind keine, außer dass die Kenntnis des Inhalts manche Dummheit heilt.
Die Auferstehung und Himmelfahrt ist nicht passiert.
Ginge auch nicht bei den unterschiedlichen Berichten.
Es handelt sich "nur" um ein Weiterentwickeln, ein Aufsteigen neuer Möglichkeiten im Zusammenleben.

eNTe
Co-Moderator

Re: Ist die Bibel abgeschlossen ....

Beitrag von eNTe » Sa 29. Jan 2011, 11:16

Liebe Doreen,

die Bibel enthält keine Prophezeiungen.
Sie ist ein Weisheitsbuch.
Der dichterische Rahem ist in Offenbarung unterschiedlich, inhaltlich ist das Werk aber wie das AT.
Der Inhalt ist nur einseitig übersetzt worden.

Peter
Co-Moderator

Re: Ist die Bibel abgeschlossen ....

Beitrag von Peter » Sa 29. Jan 2011, 14:17

Liebe eNTe,

"die Bibel enthält keine Prophezeiungen".

Wie bezeichnet man dann diese Bibelstelle:
Matthäus 24. 15-36:
Wenn ihr dann am heiligen Ort den unheilvollen Greuel stehen seht, der durch den Propheten Daniel vorhergesagt worden ist, dann sollen die Bewohner von Judäa in die Berge fliehen; wer gerade auf dem Dach ist, soll nicht mehr ins Haus gehen, um seine Sachen mitzunehmen; wer auf dem Feld ist, soll nicht zurückkehren, um seinen Mantel zu holen. Weh aber den Frauen, die in jenen Tagen schwanger sind oder ein Kind stillen. Betet darum, dass ihr nicht im Winter oder an einem Sabbat fliehen müsst.

Denn es wird eine so große Not kommen, wie es noch nie eine gegeben hat, seit die Welt besteht, und wie es auch keine mehr geben wird. Und wenn jene Zeit nicht verkürzt würde, dann würde kein Mensch gerettet; doch um der Auserwählten willen wird jene Zeit verkürzt werden.

Wenn dann jemand zu euch sagt: Seht, hier ist der Messias!, oder: da ist er!, so glaubt es nicht! Denn es wird mancher falsche Messias und mancher falsche Prophet auftreten, und sie werden große Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, auch die Auserwählten irrezuführen. Denkt daran: ich habe es euch vorausgesagt. Wenn sie also zu euch sagen: seht, er ist draußen in der Wüste!, so geht nicht hinaus; und wenn sie sagen: Seht, er ist im Haus!, so glaubt es nicht.

Denn wie der Blitz bis zum Westen hin leuchtet, wenn er im Osten aufflammt, so wird es bei der Ankunft des Menschensohnes sein.

Überall wo ein Aas ist, da sammeln sich die Geier.

Sofort nach den Tagen der großen Not wird sich die Sonne verfinstern, und der Mond wird nicht mehr scheinen; die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden.

Danach wird das Zeichen des Menschensohnes am Himmel erscheinen; dann werden alle Völker der Erde jammern und klagen, und sie werden den Menschensohn mit großer Macht und Herrlichkeit auf den Wolken des Himmels kommen sehen. Er wird seine Engel unter lautem Posaunenschall aussenden, und sie werden die von ihm Auserwählten aus allen vier Windrichtungen zusammenführen, von einem Ende des Himmels bis zum anderen.

Lernt etwas aus dem Vergleich mit dem Feigenbaum! Sobald seine Zweige saftig werden und Blätter treiben, wisst ihr, dass der Sommer nahe ist. Genauso sollt ihr erkennen, wenn ihr das alles seht, daß das Ende vor der Tür steht. Amen, ich sage euch: Diese Generation wird nicht vergehen, bis das alles eintrifft. Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen.

Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater.
GOTT zum Gruß,

Peter

Anahita
Co-Moderator

Re: Ist die Bibel abgeschlossen ....

Beitrag von Anahita » Sa 29. Jan 2011, 17:15

Hallo Peter leider müßte ich auf diesem Wege deine P.N. beantworten. Das liegt mir ferne.
Es wäre sinnvoll wenn du sie für mich öffnen würdest.
Anahita

Peter
Co-Moderator

Re: Ist die Bibel abgeschlossen ....

Beitrag von Peter » Sa 29. Jan 2011, 17:35

Liebe Anahita,

ist schon erledigt!

GOTT zum Gruß,

Peter

eNTe
Co-Moderator

Re: Ist die Bibel abgeschlossen ....

Beitrag von eNTe » Sa 29. Jan 2011, 19:16

Peter Du fragst wegen diesen Bibelstellen:
Matthäus 24. 15-36:
Wenn ihr dann am heiligen Ort den unheilvollen Greuel stehen seht, der durch den Propheten Daniel vorhergesagt worden ist, dann sollen die Bewohner von Judäa in die Berge fliehen; wer gerade auf dem Dach ist, soll nicht mehr ins Haus gehen, um seine Sachen mitzunehmen; wer auf dem Feld ist, soll nicht zurückkehren, um seinen Mantel zu holen. Weh aber den Frauen, die in jenen Tagen schwanger sind oder ein Kind stillen. Betet darum, dass ihr nicht im Winter oder an einem Sabbat fliehen müsst.
Matth. 24 ist ein Lehrstückfür schrittweises lernen.
Schau Dir, bitte, die Verse genau an!
Wenn ihr die Gräuel seht, dann fliehen?
Bei einer Prophezeiung sagt man Dinge, die Gräuel verhindern.
Man zeigt die Anzeichen, erklärt Steuerungsmechanismen... etc.

Dann, schau den anderen Satz an: Wer gerade auf dem Dach ist, soll nicht mehr ins Haus gehen. soll er denn vom Dach springen und sich die Beine brechen? Wer auf dem Feld ist, soll nicht zurückkehren um seinen Mantel zu holen. Er wird sicher angezogen gewesen sein als er losging.

Dann die Wehe-Rufe. Da steht einfach nur ein ai. Nur die Übersetzung hat ein Wehe daraus gemacht.
Ob diese "ai" nun als Verwunderung oder als aaaaäi ausgesprochen wird?
Ui! die Schwangeren würde man sagen! Man freut sich auf den Nachwuchs...

Und wieso sollen die Leute beten, dass sie nicht im Winter oder an einem Sabbat fliehen?
Wenn schon, dann bitten, dass kein Unglück geschieht.
In der Weise liest sich auch der Satz:
alles Richten, dass die Ruhe nicht entflieht.
Einige sind etwas in Sorge, dass sie ja nicht am Sabbat flüchten müssen.
Sabbat HEISST sitzen, ruhen und hat noch einige andere Bedeutungen und Ableitungen.
Genau wie es zum Auflösen von Matth. 24 aller Blickweisen bedarf.

Es ist möglich, das ganze Konzept der anderen Blickweise zu zeigen.
Geht aber nur langsam - in kleinen Einzelschritten.

Peter
Co-Moderator

Re: Ist die Bibel abgeschlossen ....

Beitrag von Peter » So 30. Jan 2011, 02:41

Hallo eNTe,

ich habe diese Stelle nur zitiert, um zu zeigen, dass es in der Bibel Vorhersagen gibt. Es ist nicht meine Absicht, die Bibel zu zerpflücken, denn das wäre eine Arbeit, die sicherlich etliche Monate benötigt.Im Kern der Bibel sind Wahrheiten enthalten, aber wenn man aus den Sphären des Lichts erfährt, dass ca75% der Bibel nicht in Ordnung sind, dann ist das Buch für mich uninteressant.

GOTT zum Gruß,

Peter

eNTe
Co-Moderator

Re: Ist die Bibel abgeschlossen ....

Beitrag von eNTe » So 30. Jan 2011, 12:55

nicht meine Absicht, die Bibel zu zerpflücken, denn das wäre eine Arbeit, die sicherlich etliche Monate benötigt.Im Kern der Bibel sind Wahrheiten enthalten, aber wenn man aus den Sphären des Lichts erfährt, dass ca75% der Bibel nicht in Ordnung sind, dann ist das Buch für mich uninteressant.
Heiliges Kanonenröhrle!

Was meinst Du denn wer die Arbeit macht?
Etwa Deine Luftgeister?

Es täte Dir gut das zu überlegen.
Wenn schon bekannt ist (das geht seit Jahrhunderten) dass ein Teil der Bibel nicht überliefert wurde, dann arbeitet man halt. Da braucht sich keiner beweihräuchern, dass er die Weisheit mit dem Löffel abkriegt. Deine Lichtspären haben Dir wohl nicht verraten, was zu tun ist?
Und sie haben Dir etwa nicht gesagt, dass die Bibel das kostbarste Wissen ist, aus Jahrtausenden aus Erfahrung zusammengestellt....

P.S.Deine Einschätzung von Arbeit war wohl auch etwas aus der Luft gegriffen. Von wegen Monate...
für ein paar Verse kommt dem Sachverhalt näher. Deine Spähren geben Dir nur die Auskunft 75 % falsch. Jahre lang Bücher wälzen, Wortvergleich, Textvergleiche, .....Du meinst, Du lernst das alles, indem Dein Lichtgeist bei mir auf die Tastatur schaut und dann als Schreibmedum bei Dir den Unterricht gibt?

Antworten

Zurück zu „Die Bibel“