Wer kann mir .... erklären?

Antworten
Benutzeravatar
Einherjer
Beiträge: 3
Registriert: Mo 3. Jan 2011, 00:18

Wer kann mir .... erklären?

Beitrag von Einherjer » Fr 21. Jan 2011, 23:47

Hallo werte Forumsmitglieder,
durch ein Gespräch mit einem stark gläubigen Arbeitskollegen über das Christentum und deren Bibel, bei dem ich so einige Behauptungen aufgestellt hatte, kam es dazu, daß ich das Buch aus den tiefen Abgründen meines Kellers wieder ans Tageslicht holte, um eigentlich nur ein paar Dinge nachzuschlagen. Hab dann aber doch angefangen es zu lesen, um nun mein Wissen aufzufrischen und um Beweise für meine Behauptungen zu finden. Das letzte mal, daß ich die Bibel gelesen hatte, ist nun auch schon über 10 Jahre her. Damals wollte ich nur grob den Inhalt wissen und hab sie mehr oder weniger überflogen. Nun aber achte ich auf jedes kleine Detail. Damit hab ich mir ganz schön was angetan, denn nun hab ich hunderte von Fragen, die ich mir nicht selbst beantworten kann.
Dazu muß man wohl sagen, daß ich ein absoluter Atheist bin und die Bibel sehr objektiv lese. So kann ich auch nicht einfach mal so irgendwas hinnehmen, was für mich nicht verständlich, bzw unlogisch dargestellt ist. Ich rede jetzt nicht von den Unterschieden zwischen Naturwissenschaften und Religionen, die sind mir schon durchaus bewußt, sondern es geht die Darstellungen.
Damit ihr mich besser versteht fang ich einfach mal mit meiner ersten Frage an.

In welcher Reihenfolge werden die Tieren und die Menschen, bzw Mann und Frau, erschaffen?
In 1.Mose 1 werden erst die Tiere (Vers 25) und dann die Menschen (V.27) erschaffen.

Gleich im folgenden Kapitel 1.Mose 2 ändert sich die Reihenfolge grundlegend. Da wird erst der Mann (V.7)erschaffen, danach die Tiere (V.19) und dann erst die Frau (V.22). Diese sogar aus dem Mann.

Ebenso werden im 1.Kapitel bei den Tieren zuerst Wassertiere und Vögel erschaffen. Danach die Landtiere.
Im 2.Kapitel werden alle Tiere gleichzeit gebildet.

:hilfe: Gibt es dafür eine Erklärung? :hilfe:
Wenn ja, dann schreibt sie mir bitte!!!
Schon mal vielen Dank im voraus.
Gruß. Einherjer

eNTe
Co-Moderator

Re: Wer kann mir .... erklären?

Beitrag von eNTe » Sa 22. Jan 2011, 13:31

Hallo Einherjer,

es gibt eine Erklärung für die Unterschiede
zwischen der Schöpfungsgeschichte in Gen. 1 und der in Gen. 2!
Es kommt recht häufig in der Bibel vor, dass gleiche Dinge ganz unterschiedlich geschrieben wurden. Dazu zählt auch das Geschlechsregister Jesu oder die recht unterschiedlichen Angaben zu Himmelfahrt.

Vermutlich wurde das extra so formuliert, um die Texte nicht mit "echten" Geschichtsdaten zu verwechseln. Die Bibelverse haben nämlich einen anderen Sinn und sind philosophischer Lehrstoff, der in Metapher gepackt, die bildliche Auflösung und die schrittweise Erklärung mitliefern kann.

Dazu reicht das "Bild" das wir in Deutsch von Vögeln speicherten nicht aus. Man muss mit -of- denken, schwingen, Träume haben. Denke mit Tieren, das -chai- an leben; an Mann, isch, an jeder; an Frau ischa, bekräftigen. Die sprachen nicht von Frau, Mann und Tieren, sondern vom Leben, was seine Basis ist, wie man stärkt und belebt durch neue Träume.

Geschrieben wurde es mit ganz verschiedenem Satzbau - aber mit gleichem Inhalt wie oben...

Benutzeravatar
Einherjer
Beiträge: 3
Registriert: Mo 3. Jan 2011, 00:18

Re: Wer kann mir .... erklären?

Beitrag von Einherjer » So 23. Jan 2011, 00:14

Moin,moin eNTe,
erstmal herzlichen Dank für die erste Antwort. Aber ich habe ein kleines Problem. (Auch mit deinem Kommentar zu einem anderen Breitag von mir aus einem anderen Thread) Es ist auf jeden Fall offensichtlich, daß du Ahnung hast, von dem was du erzählst. Aber entweder bin ich zu schwerfällig beim Begreifen oder deine Art dein Wissen weiterzugeben ist schwer verständlich ausgedrückt. (Ich hoffe ja letzteres, sonst fang ich an an mir und meinem Verstand zu zweifeln :mrgreen: ) Hier gehts nur um den letzten Abschnitt, bei dem anderen war es einiges mehr. Ist hier aber auch unwichtig.
Leider ich muß dich ernsthaft und etwas beschämt :ups: bitten, mir das nocheinmal (anscheinend für Begriffsstutzige) zu erklären.

"Dazu reicht das "Bild" das wir in Deutsch von Vögeln speicherten nicht aus."

Welches Bild von Vögeln?
Bei den Tieren war für mich nicht wichtig ob es Lebewesen der Lüfte, des Landes oder des Wasser waren. Sondern nur der Unterschied der Erschaffungsreihenfolge: alle einzeln oder alle auf einmal.

"Man muss mit -of- denken," - was heißt das???

"schwingen, Träume haben. Denke mit Tieren, das -chai- an leben; an Mann, isch, an jeder; an Frau ischa, bekräftigen. Die sprachen nicht von Frau, Mann und Tieren, sondern vom Leben, was seine Basis ist, wie man stärkt und belebt durch neue Träume." - und hier kapier ich gar nix :?

Ich hoffe das andere das auch nicht kapieren, zumindest nicht sofort, sonst ist das grad arg peinlich für mich! Hätte dir auch am liebsten (im geheimen) eine Mail geschrieben.

Bitte habe Geduld mit mir und die Lust, nocheinmal draufeinzugehen.
Dazu schon mal Danke.

Was Jesus und seine Himmelfahrt betrifft, so kenne ich die Unterschiede, möchte ihn aber gerne erst später ansprechen. Denn so lange hier jemand mir auf meine Fragen Antwortet, würde ich gern meine Fragen zur Bibel ingesamt Stück für Stück - von vorne bis hinten - durchgehen. Soviel sei aber gesagt, das Zustandekommen der enthaltenen Unterschiede sehe ich eher durch das Aufschreiben von nicht Augen- und Zeitzeugen.

Gruß

eNTe
Co-Moderator

Re: Wer kann mir .... erklären?

Beitrag von eNTe » So 23. Jan 2011, 12:45

Lieber Einherjer,

was bin ich froh, dass es einen gibt, der mal bei den Fragen ordentlich nachbohrt.
Denn so "oberflächlich" wie es scheint, gab mancher die Erklärung. Die Geschichte ist voll davon. Da wurde stets in der Kirchengeschichte mit Meinungen geantwortet.
Aber, war etwas dahinter?

Am Beginn des Christentums wurde mit Fremdausdrücken rumgeworfen.
Später wurden Schiefentwicklungen daraus, weil eben nicht auf den Grund der Geschichten gegangen wurde. Es wurde nur im Trüben gefischt und Mystisches darüber weiter erzählt.
Man hätte die passende Sprache vermitteln sollen. Die hätte Aufklärung gebracht.

Es lief ungefähr so: Einer sagte ein "Igelei" sei scharf. Er sprach ein Fremdwort eagle-eye (Adlerauge)
Aber man verstand Igel und hatte eine Diskussion über Eier legende Säugetiere, mangels Nachfrage.

Im vorigen Schreiben waren die Begriffe aus der Schöpfungsgeschichte. Die Hebräischen Worte bilden Tropen. Das sind gleich lautende Worte, deren Inhalt in unterschiedliche Richtung gehen. Bildlich natürlich ist -of- ein Vogel, in philosophischer Sicht fliegen, schwingen. Die Übersetzung nahm "Vogel". Sie zeichnete damit ein Bild von Vögeln ins Hirn. Es gibt eine andere Denkweise. Dabei wird der andere Baustein im Satz gedreht. Im Hirn ist das bei passender Sprache gleich da.

Die Schöpfungsgeschichte ist nicht grad leicht, ist gespickt mit solchen Spielarten. Sie wurde geschrieben, als diese so geartete Schreibkunst schon weit entwickelt wurde. Frühere Werke wie Abraham oder Mose erklären nahezu jedes Wort. Daraus folgt eine oft merkwürdige Formulierung, die man jetzt gerne beschönigen möchte, bei der Denkweise Erzählung. In Hebräisch werden diese Ersatzteile zu Angaben für Erklärungen.

Um das alles zu auszubreiten, muss man wirklich einzeln in jedes Wort gehen.

Die Erklärung warum Sari (was ja ein Kosename wäre) nicht sein soll und Abrahams Frau nun Sarah heißen soll, kann man so stehen lassen - oder eben mit den Metaphern hinter die Geschichte sehen.
Sari dirigieren / Fürstin - Sarah inspirieren
schma Name oder schma darüber stehend, hoch

Sarah sei ihr Name
inspirieren ist höher
Nicht dirigieren rufen, das Inspirieren wäre besser ....

Leider ist bisher in diese Richtung nicht viel veröffentlicht worden.

Aber zurück zur Schöpfung:
Allein das Wort Abend hat vier Bedeutungen, mit angenehm, mischen, flach, Abend.
Morgen mit vier: Kritisieren, besuchen, Ochs, Morgen
Das -we jehi, ist gleichzeitig ein wird sein und ein war; kann evt. noch Sollform werden.

Dann hast Du einen Reim vor Dir, mit "es wurde Abend, es wurde Morgen" der in den philosophischen Bereich geht. Wie es ein einzigartiger Tag wird (jom ichad) oder ob da ein Rindvieh war, nur einen Tag lang, (jom achad)

Dann passen natürlich die restlichen Bausteine nicht, die müssen auch bewegt werden...
Der Text vervielfacht sich, er wird ausgelegt.

eNTe
Co-Moderator

Re: Wer kann mir .... erklären?

Beitrag von eNTe » So 23. Jan 2011, 18:35

Gehts mit deinen Erklärungen auch a bisserl einfacher Frau Lehrerin?
Ich dich nix verstehen
Hallo Doreen,
Du Sprache lernen, dann kein Problem sondern Spaß.
Und das in jedem Satz der Bibel.

eNTe
Co-Moderator

Re: Wer kann mir .... erklären?

Beitrag von eNTe » Mo 24. Jan 2011, 02:13

Nanu, hier stand doch grad ein Betrag von Einherjer?

Ich habe mich köstlich über seine wahrheitsgemäßen Worte amüsiert.
Danke auch für die Tipps für die Darstellung.

Da waren noch ein paar offene Fragen...
Warum haben sich wohl Adam und Eva und ihre Kinder vermehrt?
War Inzucht im Spiel?
Nein, nur die Grammatik, es gibt weibliche und männliche Eigenschaftswörter.
Adam ist das Wort genauso Menschheit, und erst mit dem nicht übersetzen Namen kam es zu Adam.
Eva, Erlebnis haben, u.a.m.
Abel, ein Idol, Nichtigkeit oder Hauch ginge auch noch
Kain wird erklärt mit kaniti (ich erwarb) Kain ist man erwirbt

Schrittweise wird in Gen. 3 erklärt, wie Entscheidungen bedacht werden, wie Ratschläge erfolgen sollten.
Da war keine Vertreibung vom Paradies, sondern die gingen -östlich vom Garten Eden-
kadmat eden, feinster Fortschritt, liest ein anderer. War es früher köstlich? wieder eine anderer, und der wiederholt gleich nochmal.

Antworten

Zurück zu „Die Bibel“