Der Abfall von Gott, Sonntag und seine Bedeutung

maggie
Erzengel
Erzengel
Beiträge: 829
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 11:28

Re: Der Abfall von Gott, Sonntag und seine Bedeutung

Beitrag von maggie » Mo 16. Dez 2013, 17:59

Wer ist das, lieber Harold?
Und warum sollte ich glauben was sie sagt?

Lieben Gruß
Maggie
Wer den heiligen Sabbat verachtet wird sterben!

„Dann sah ich, daß die sieben letzten Plagen bald über die ausgegossen werden, die keinen Schutz haben. Aber die Welt beachtet es nicht mehr, als sie Wassertropfen beachten würde, die im Begriff sind zu fallen. Ich wurde dann befähigt, den schrecklichen Anblick der sieben letzten Plagen, den Zorn Gottes, zu ertragen. Ich sah, daß sein Zorn schrecklich und fürchterlich war. Wenn er seine Hand ausstrecken oder im Zorn erheben sollte, so würden die Bewohner der Erde werden, als ob sie nie gewesen wären. Sie würden an unheilbaren Geschwüren und verzehrenden Plagen leiden, die über sie kämen, und nicht gerettet, sondern von ihnen vernichtet werden. Schrecken ergriff mich, und ich fiel vor dem Engel auf mein Angesicht und bat ihn, den Anblick von mir zu nehmen, ihn vor mir zu verbergen, denn er war zu schrecklich. Dann erkannte ich wie nie zuvor die Wichtigkeit, das Wort Gottes sorgfältig zu durchforschen, um zu wissen, wie man den Plagen entgehen kann, die in diesem Wort angekündigt sind und die über jene kommen sollen, die das Tier und sein Bild anbeten und sein Malzeichen an ihre Stirn oder an ihre Hand annehmen. Es war daher ein großes Wunder für mich, daß jemand das Gesetz Gottes übertreten und seinen heiligen Sabbat verachten konnte, wenn solch schreckliche Drohungen und Urteile dafür angekündigt werden.“
FS 55.2; EW.64.2
Ellen G. White

maggie
Erzengel
Erzengel
Beiträge: 829
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 11:28

Re: Der Abfall von Gott, Sonntag und seine Bedeutung

Beitrag von maggie » Mo 16. Dez 2013, 18:10

Lieber Harold,

„Mit dem Gesetz Mose wurden demnach die Zehn Gebote einschließlich des Sabbatgebots aufgehoben. Wer Gott dienen möchte, ist somit nicht mehr verpflichtet, einen wöchentlichen Sabbat zu beobachten.“

Was bedeuten würde, jeder der sich Christ nennt, kann lügen, so viel er will, kann morden wie er möchte, kann stehlen wie er möchte, usw. und wird trotzdem erlöst, ist trotzdem ein heiliges Kind Gottes.

2.Korinther 4:4 Der Satan, der Gott dieser Welt, hat die Gedanken der Ungläubigen so verblendet, dass sie das herrliche Licht der Botschaft nicht wahrnehmen können. Damit bleibt ihnen unsere Botschaft über die Herrlichkeit von Christus, der das Ebenbild Gottes ist, unverständlich.
Dieser Text ist auch ein sehr wichtiger Text, der nur allzu sehr zutrifft.

Ich schrieb schon in einem vorigen post, dass Christen unter dem Gesetzt des Christus stehen und dies beinhaltet in erster Linie Liebe. Liebe zu Gott und zu seinem Nächsten und natürlich auch zu sich selbst in einem gesunden Maße. Und das Gesetz der Liebe würde alles was du genannt hast und noch mehr ausschließen, denn es sind nach wie vor Dinge, die Gott verurteilt und sicher nicht belohnt.
Außerdem ist ja der Glaube ohne Werke bekanntlich tot.

Lieben Gruß
Maggie

Harold
Silber-Rang-User
Silber-Rang-User
Beiträge: 52
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 16:05

Re: Der Abfall von Gott, Sonntag und seine Bedeutung

Beitrag von Harold » Mo 16. Dez 2013, 19:16

„Wenn wir uns doch, wie du sagst immer noch genau an die 10 Gebote halten müssen, wie sieht es dann mit den anderen über 600 Gesetzen aus, die Gott Moses und seinem Volk gab?“

Wie viel Gebote umfassen die 10 Gebote, die Gott auf die Steintafeln schrieb?
Wie viel Gebote wurden und werden im Heiligtum aufbewahrt?


Was sagt Gott?
Was ist mit den Menschen, die vorgeben IHN zu kennen, sich aber nicht an seine 10 Gebote halten wollen?

„Wer da sagt: Ich habe ihn erkannt, und hält doch seine Gebote nicht, der ist ein Lügner, und in einem solchen ist die Wahrheit nicht; wer aber sein Wort hält, in dem ist wahrlich die Liebe zu Gottvollkommen geworden. Daran erkennen wir, daß wir in ihm sind.“
1.Johannes 2:4-5

www.bibel-aktuell.org

Harold
Silber-Rang-User
Silber-Rang-User
Beiträge: 52
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 16:05

Re: Der Abfall von Gott, Sonntag und seine Bedeutung

Beitrag von Harold » Mo 16. Dez 2013, 19:19

„Wer ist das, lieber Harold?
Und warum sollte ich glauben was sie sagt?“


Wer Jesus als Herrn hat, der weiß es.

Woran erkennt man einen wahren Propheten Gottes?

http://www.jesus-christus-erloesungsweg ... en-gottes/

Harold
Silber-Rang-User
Silber-Rang-User
Beiträge: 52
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 16:05

Re: Der Abfall von Gott, Sonntag und seine Bedeutung

Beitrag von Harold » Mo 16. Dez 2013, 19:57

„Natürlich ist es sehr wichtig sich an die Gebote Gottes zu halten, wie z.B. Gott über alles zu lieben und den Nächsten wie sich selbst.“

Und genau das willst du nicht tun, Gott zu lieben!

Worin besteht denn die Liebe zu Gott?

Was sagt Gott selber?

1.Johannes 5:2 Daran erkennen wir, daß wir Gottes Kinder lieben, wenn wir Gott lieben und seine Gebote befolgen.
 
1.Johannes 5:3 Denn das ist die Liebe zu Gott, daß wir seine Gebote halten, und seine Gebote sind nicht schwer.
 
2.Johannes, 1:6 Und darin besteht die Liebe, daß wir nach seinen Geboten wandeln; dies ist das Gebot, wie ihr es von Anfang an gehört habt, daß ihr darin wandeln sollt.
 
1.Johannes 3:22 und was wir bitten, empfangen wir von ihm, weil wir seine Gebote halten und tun, was vor ihm wohlgefällig ist.

Harold
Silber-Rang-User
Silber-Rang-User
Beiträge: 52
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 16:05

Re: Der Abfall von Gott, Sonntag und seine Bedeutung

Beitrag von Harold » Mo 16. Dez 2013, 20:00

„Jesus sagte: „Denkt nicht, ich sei gekommen, um das GESETZ oder die PROPHETEN zu vernichten. Nicht um zu vernichten, bin ich gekommen, sondern um zu erfüllen“ (Matthäus 5:17). Aber was bedeutet „erfüllen“?“

Merkst du gar nicht, wie sehr dich Satan blind gemacht hat?

Was sagt Jesus zu der Gültigkeit der 10 Gebote, welche ja nicht seine sind, sondern die Gottes, seines Vaters?

Matthäus 5:19 Wer nun eines von diesen kleinsten Geboten auflöst und die Leute also lehrt, der wird der Kleinste heißen im Himmelreich, wer sie aber tut und lehrt, der wird groß heißen im Himmelreich.“

Jesus sagt also klar, deutlich und unmißverständlich:

„wer sie aber tut und lehrt,“,

und nicht wie viele Namenschristen immer wieder sagen, die 10 Gebote seien nicht mehr gültig, wir brauchen sie nicht mehr zu halten.
Das ist eine Lüge und die führt ins Verderben, in den Tod.
Niemand sollte auf solche Menschen hören, da sie jeden ins Verderben stürzt, der darauf hereinfällt.

„wird der Kleinste heißen im Himmelreich,“
bedeutet nicht, überhaupt in den Himmel zu kommen,
sondern es ist das Ansehen, welches man jetzt bei Gott hat.
Dieses Ansehen steht auf der untersten Stufe aller Sünder!

maggie
Erzengel
Erzengel
Beiträge: 829
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 11:28

Re: Der Abfall von Gott, Sonntag und seine Bedeutung

Beitrag von maggie » Mi 18. Dez 2013, 23:08

Lieber Harold,

nachfolgend meine Frage und deine Antwort
„Wenn wir uns doch, wie du sagst immer noch genau an die 10 Gebote halten müssen, wie sieht es dann mit den anderen über 600 Gesetzen aus, die Gott Moses und seinem Volk gab?“

Wie viel Gebote umfassen die 10 Gebote, die Gott auf die Steintafeln schrieb?
Wie viel Gebote wurden und werden im Heiligtum aufbewahrt?
Sicher wurden nur 10 Gebote auf Steintafeln geschrieben und in der Bundeslade aufbewahrt, sozusagen in Stellvertretung für alle anderen Gesetze, die Gott Moses und somit den Israeliten am Berg Sinai gab.
Das bedeutet aber nicht, das die anderen ca. 600 Gesetze unwichtiger waren. Als die Die Israeliten mit Gott den Bund eingingen, indem zustimmten sich in allem an das Gesetz zu halten, meinten sie nicht nur die 10 Gebote sondern alle 600 Gebote, die Moses zeitgleich mit den 10 Geboten bekamen. Nirgendwo in der Bibel wird ein Unterschied gemacht zwischen den 10 Geboten und den den 600 Geboten. Sie waren damals alle gleich wichtig, denn sie regelten ja das gesamten Leben der Israeliten, in privater und religiöser Hinsicht.
Schade, dass du mir nicht einfach gesagt hast wer Ellen G. White war und welche Bedeutung sie für euch hat. Aber Wikipedia hat mir dann weitergeholfen.

Hier kann ich eigentlich nur mit der Bibel antworten.

1.Korinther 13:8 "Die Liebe versagt nie. Seien es aber [Gaben des] Prophezeiens, sie werden weggetan werden; seien es Zungen, sie werden aufhören; sei es Erkenntnis, sie wird weggetan werden. 9 Denn wir erkennen teilweise, und wir prophezeien teilweise; 10 wenn aber das Vollständige gekommen ist, wird das Teilweise weggetan werden. "

Mit dem Tod der Apostel prophezeite Gott nicht mehr durch Menschen. Die Bibel war abgeschlossen, alles was wir wissen müssen, steht in ihr drin. Da braucht es keine weiteren Prophezeiungen mehr.
Die Bibel warnt sogar vor solchen Prophezeiungen
Galater 1:8 "Aber selbst wenn wir oder ein Engel aus dem Himmel euch etwas als gute Botschaft verkündigen sollte außer dem, was wir euch als gute Botschaft verkündigt haben, er sei verflucht. "
Offenbarung 22:18 "„Ich lege vor jedermann Zeugnis ab, der die Worte der Prophezeiung dieser Buchrolle hört: Wenn jemand einen Zusatz zu diesen Dingen macht, wird Gott ihm die Plagen hinzufügen, die in dieser Buchrolle geschrieben stehen; " ähnlich sagt es auch der Sprücheschreiber und Moses.

Liebe Grüße
Maggie

Harold
Silber-Rang-User
Silber-Rang-User
Beiträge: 52
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 16:05

Re: Der Abfall von Gott, Sonntag und seine Bedeutung

Beitrag von Harold » Do 19. Dez 2013, 07:38

„Sicher wurden nur 10 Gebote auf Steintafeln geschrieben und in der Bundeslade aufbewahrt, sozusagen in Stellvertretung für alle anderen Gesetze, ..“

Das ist nicht biblisch, sondern eine Auslegung, die Satan den Menschen eingibt!
Zuletzt geändert von Harold am Do 19. Dez 2013, 07:40, insgesamt 1-mal geändert.

Harold
Silber-Rang-User
Silber-Rang-User
Beiträge: 52
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 16:05

Re: Der Abfall von Gott, Sonntag und seine Bedeutung

Beitrag von Harold » Do 19. Dez 2013, 07:40

„Schade, dass du mir nicht einfach gesagt hast wer Ellen G. White war und welche Bedeutung sie für euch hat. Aber Wikipedia hat mir dann weitergeholfen.“

Warum lügst du vorsätzlich?
Weißt du nicht das Lügner Satan als Herrn haben?

Johannes 8:44 Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun; der war ein Menschenmörder von Anfang an und ist nicht bestanden in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.

Harold
Silber-Rang-User
Silber-Rang-User
Beiträge: 52
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 16:05

Re: Der Abfall von Gott, Sonntag und seine Bedeutung

Beitrag von Harold » Do 19. Dez 2013, 07:51

„Mit dem Tod der Apostel prophezeite Gott nicht mehr durch Menschen.“

Wenn du dir angesehen hättest, was ich dir geschickt habe und es mit der Bibel verglichen hättest, wüßtest du auch, das Ellen White eine wahre Prophetin Gottes ist.
Wer Jesus als wahrhaftig als Herrn hat und nicht nur mit dem Munde, so wie du, der erkennt es auch beim lesen ihre Bücher, das sie von Gott eingegeben sind.

Aber leider ist Jesus nicht dein Herr, wie es Gott in der Bibel ja auch klar über dich aussagt, da du ja noch täglich sündigst, auch gedanklich, du gar nicht anders kannst, egal, was du auch versuchst.

Wer noch täglich sündigt, auch gedanklich, gar nicht anders kann, egal, was er auch versucht, hat mit Sicherheit nicht Jesus als Herrn!
Jede kleine Ausrede ist Sünde, selbst wenn sie nur gedacht wird und damit Gottlosigkeit.
Was sagt Gott, was ist mit denen, die noch täglich sündigen, auch gedanklich?

1.Johannes 3:5.6 Ihr wisst ja, dass Christus Mensch wurde, um uns von unseren Sünden zu befreien, und er selbst war ohne jede Sünde. Wer mit Christus verbunden bleibt, der wird nicht länger sündigen. Wer aber weiter sündigt, der weiß nichts von Christus und kennt ihn nicht.

Johannes 8:34 Jesus antwortete ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer Sünde tut, ist der Sünde Knecht.

1.Johannes 3:7 Kindlein, niemand verführe euch! Wer die Gerechtigkeit übt, der ist gerecht, gleichwie Er gerecht ist. Wer die Sünde tut, der ist vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang an.



Matthäus 13:14 und es wird an ihnen die Weissagung des Jesaja erfüllt, welche also lautet: «Mit den Ohren werdet ihr hören und nicht verstehen, und mit den Augen werdet ihr sehen und nicht erkennen!

Wenn du weiter auf deinem jetzigen gottlosen Weg bleibst, bist du verloren!

Es geht um Leben oder Tod, nicht mehr und nicht weniger!

Gewarnt wurdest du, das du den falschen Weg gehst, einem falschen gottlosen Evangelium folgst, in dein Verderben gehst.
Du kannst also nicht behaupten, von nicht gewußt zu haben, dich hätte niemand gewarnt!

Jesaja 58:1 Rufe laut, schone nicht! Erhebe deine Stimme wie eine Posaune und verkündige meinem Volk sein Übertreten und dem Hause Jakob seine Sünde!

Hesekiel 3:18 Wenn ich zum Gottlosen sage: «Du mußt sterben!» und du warnst ihn nicht und sagst es ihm nicht, um ihn vor seinem gottlosen Wege zu warnen und am Leben zu erhalten, so wird der Gottlose um seiner Missetat willen sterben, aber sein Blut will ich von deiner Hand fordern!

Hesekiel 3:19 Warnst du aber den Gottlosen und er kehrt sich doch nicht von seiner Gottlosigkeit und von seinem gottlosen Wege, so wird er um seiner Missetat willen sterben, du aber hast deine Seele errettet!

Hesekiel 33:9 Wenn du aber den Gottlosen vor seinem Wandel warnst, daß er sich davon abwende, er sich aber von seinem Wandel nicht abwenden will, so wird er um seiner Sünde willen sterben, du aber hast deine Seele errettet.

Www.bibel-aktuell.org

Ich wünsche dir Gottes Segen, damit du Jesus auch endlich kennen lernst.
Harold

Antworten

Zurück zu „Die Endzeit“