Tai Chi Meditation

Antworten
Hathor
Silber Engel
Silber Engel
Beiträge: 342
Registriert: Do 11. Nov 2010, 16:15
Wohnort: Saar
Kontaktdaten:

Tai Chi Meditation

Beitrag von Hathor » Di 22. Mär 2011, 19:57

Hallo Freunde,

Tai Chi ist die chinesische Meditation der Körperbeherrschung. Dabei werden die natürlichen Bewegungen bei Körperübungen und Entspannungen harmonisch trainiert. Durch diese Körpererfahrungen werden Haltungsfehler korrigiert. Das Bauchtraining stärkt Rücken und Wirbelsäule, sowie auch Bandscheiben und wirkt sich wohltuend auf Kopfschmerzen aus.

Schon am frühen Morgen sieht man in den Parks der großen chinesischen Städte ganze Gruppen von Menschen Tai Chi trainieren. Dabei gibt es Übungen für Alleinstehende, sowie Partnerübungen.

Der Einzelübende steht da mit beiden Beinen im Abstand von etwa 30 cm, was ihm sichere Bodenhaftung gibt. Die Knie sind leicht durchgedrückt, Rücken und Kopf gerade aufrecht, Arme locker an den Seiten. Dann geht er auf den Zehenspitzen und hebt beide Arme hoch über den Kopf. Dabei wird eingeatmet und beim Zurücksinken von Armen und Beinen auf die Fußsohlen ausgeatmet.

Die Partnerübung ist anders. Die Beine stehen sich gegenüber, das linke Bein vor, rechtes zurück. Die Hände drücken in Brusthöhe gegeneinander und schieben sich gegenseitig vor und zurück. Wichtig ist, daß die Übung nicht aus dem Oberkörper, sondern aus dem Becken heraus erfolgt.

Viele Grüße

Hathor
Dateianhänge
Tai Chi a.jpg
Tai Chi a.jpg (26.53 KiB) 1166 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Meditation und Meditationsformen“