Was ist die probiotische Therapie

und Therapien mit Bakterien, wie Symbioselenkung, Darmsanierung...
Antworten
Benutzeravatar
DocNobbi
Administrator
Beiträge: 1410
Registriert: Do 22. Jul 2010, 13:59
Wohnort: nahe Stuttgart
Kontaktdaten:

Was ist die probiotische Therapie

Beitrag von DocNobbi » Mo 22. Nov 2010, 16:17

Probiotische Therapie -

Was ist das?
Warum ist die natürliche (physiologische) Darmflora so wichtig?
Schon sehr lange wissen wir, dass der Mensch in seinem Verdauungstrakt viele mikroskopisch kleine Mitbewohner hat. Die Gesamtheit dieser Kleinstlebewesen (Mikroorganismen) nennt man „Darmflora“. Sie umfasst eine riesige Anzahl an unterschiedlichen Partnern und hat für ihren Gastgeber sehr positive Eigenschaften:

sie verhindert das Eindringen von krankmachenden Erregern in die Zellen der Darmschleimhaut,
sie ist am Aufbau und Training des körpereigenen Immunsystems entscheidend beteiligt und
sie trägt zur Regulierung der Darmbeweglichkeit und zur Ernährung der Darmschleimhaut bei.
Ganz aktuell haben Fachleute erste Vorstellungen entwickelt, wie sich die Mikroorganismen mit den Zellen der Darmschleimhaut und auch mit anderen Mikroorganismen im Darm „unterhalten“.
Wir haben damit Gewissheit, dass die physiologischen Darmbakterien zur Gesundheit ihres Gastgebers beitragen und wissen auch immer genauer, wie sie das tun.

Wird die Darmflora in ihrem empfindlichen Gleichgewicht gestört, kann sie ihre vielfältigen Aufgaben nicht mehr erfüllen. Dies kann z.B. nach der Einnahme von Antibiotika oder Abführmitteln der Fall sein. Allerdings machen wir es unserer Darmflora oft auch selber schwer: durch ungesunde Ernährung mit zuckerreichen, ballaststoffarmen Lebensmitteln oder durch Stress und Anspannung im Alltag. Wenn die Zusammensetzung oder Funktion der Darmflora gestört ist, kann das zu unterschiedlichen Krankheiten führen:

Durchfall
Chronische Verstopfung
Bauchschmerzen und Blähungen
Reizdarm
Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
(Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
Störungen des Magen-Darm-Trakts können harmlos und vorübergehend sein. Bei andauernden Beschwerden sollten Sie jedoch immer einen Therapeuten zu Rate ziehen.
Prüfe, was du hörst oder liest, mit Herz und Verstand -
und behalte das Gute !

Benutzeravatar
DocNobbi
Administrator
Beiträge: 1410
Registriert: Do 22. Jul 2010, 13:59
Wohnort: nahe Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Was ist die probiotische Therapie

Beitrag von DocNobbi » Mo 22. Nov 2010, 16:18

Was sind Probiotika

Probiotika sind lebende Mikroorganismen. Viele unterschiedliche Bakterienarten werden direkt nach der Geburt aus der Umwelt oder durch Nahrung aufgenommen und siedeln sich als natürliche Darmflora im Magen-Darm-Trakt an. Mit probiotischen Arzneimitteln werden Bakterien oder Hefen eines bestimmten Stammes eingenommen. Sie unterstützen die natürliche Darmflora bei ihren wichtigen Aufgaben und helfen, ein stabiles Gleichgewicht zwischen den vielen Mikroorganismen herzustellen. Gleichzeitig verfügen bestimmte Bakterien (z.B. E. coli Stamm Nissle 1917, der Wirkstoff von Mutaflor) über stammspezifische Eigenschaften, die in der Behandlung von Darmerkrankungen sehr nützlich sind.
Prüfe, was du hörst oder liest, mit Herz und Verstand -
und behalte das Gute !

Benutzeravatar
DocNobbi
Administrator
Beiträge: 1410
Registriert: Do 22. Jul 2010, 13:59
Wohnort: nahe Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Was ist die probiotische Therapie

Beitrag von DocNobbi » Mo 22. Nov 2010, 16:19

Was unterscheidet probiotische Arzneimittel von probiotischen Lebensmitteln?

Damit in Deutschland ein Produkt als Arzneimittel zugelassen wird, muss der Nachweis über Wirksamkeit, Unbedenklichkeit und Sicherheit erbracht werden. Besteht der Wirkstoff aus lebenden Mikroorganismen, werden besonders hohe Ansprüche an die Sicherheit für den Patienten gestellt. Erst dann kann ein solches Präparat bei Erkrankungen überhaupt eingesetzt werden. Probiotische Lebensmittel sind nicht zur gezielten Behandlung von Krankheiten vorgesehen, sondern ausschließlich zur Ernährung. Sie unterliegen daher nicht den strengen Vorschriften wie probiotische Arzneimittel.
Prüfe, was du hörst oder liest, mit Herz und Verstand -
und behalte das Gute !

Benutzeravatar
DocNobbi
Administrator
Beiträge: 1410
Registriert: Do 22. Jul 2010, 13:59
Wohnort: nahe Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Was ist die probiotische Therapie

Beitrag von DocNobbi » Mo 22. Nov 2010, 16:22

Wann ist der Einsatz von probiotischen Arzneimitteln sinnvoll?

Probiotische Arzneimittel werden bei chronischen Darmerkrankungen eingesetzt. Beispiele sind funktionelle Erkrankungen wie Durchfall, Verstopfung und Blähbauch im Sinne eines Reizdarms. Zusätzlich wird das probiotische Arzneimittel Mutaflor insbesondere bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie der Colitis ulcerosa erfolgreich angewendet. Einzelheiten zur Therapie mit Mutaflor können Sie mit Ihrem Therapeuten besprechen.
Die physiologische Darmflora ist am Aufbau und Training des körpereigenen Abwehrsystems beim Menschen entscheidend beteiligt. Probiotische Arzneimittel halten Ihre Darmflora gesund und stärken Ihre körpereigenen Abwehrkräfte. Sie können diesen Effekt als Vorbeugung gegen viele Erkrankungen nutzen.
Prüfe, was du hörst oder liest, mit Herz und Verstand -
und behalte das Gute !

Benutzeravatar
DocNobbi
Administrator
Beiträge: 1410
Registriert: Do 22. Jul 2010, 13:59
Wohnort: nahe Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Was ist die probiotische Therapie

Beitrag von DocNobbi » Mo 22. Nov 2010, 16:38

Escherichia coli Stamm Nissle 1917
von DocNobbi » Mo 22. Nov 2010, 16:34

Das für mich wirkungsvollste Medikament zur probiotischen Therapie ist das in der Apotheke erhältliche MUTAFLOR .
Mutaflor enthält als Wirkstoff lebensfähige Bakterien des Stammes E. coli Nissle 1917 in hoher Konzentration. Dieses probiotische Arzneimittel wird schon seit fast 90 Jahren erfolgreich verwendet. Mutaflor ist sehr gut verträglich und auch für eine Langzeittherapie geeignet.
Die Mikroorganismen können in Form von Kapseln eingenommen werden. Speziell für Kinder steht eine flüssige Zubereitung (Suspension) zur Verfügung.
Mutaflor unterstützt die physiologische Wirkung der Darmflora und durch bestimmte Stoffwechselprodukte die Energieversorgung der Schleimhautzellen im Dickdarm. Mutaflor hemmt das Eindringen von krankmachenden Keimen in die Darmzellen. Bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen hat Mutaflor einen entzündungshemmenden Effekt, sodass während der Ruhephase der Erkrankung weitere Medikamente eingespart oder sogar abgesetzt werden können. Zusätzlich unterstützt und trainiert Mutaflor das körpereigene Immunsystem.
Mutaflor wird bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa in der Remissionsphase) und chronisch funktionellen Darmerkrankungen (Durchfall, Verstopfung) eingesetzt. Bei Neugeborenen steigert Mutaflor die körpereigenen Abwehrkräfte und beugt einer Ansiedlung schädlicher Keime im Darm (Kolonisationsprophylaxe) vor.
Prüfe, was du hörst oder liest, mit Herz und Verstand -
und behalte das Gute !

Antworten

Zurück zu „Probiotisch“