Das höchste Prinzip der Weisheit/Bodhidharma

"Der wahrhaft religiöse Geist ist frei von allen Gurus." (Krishnamurti, Vollkommene Freiheit)
Antworten
Flora
Silber-Rang-User
Silber-Rang-User
Beiträge: 71
Registriert: Di 27. Dez 2011, 22:53
Wohnort: BaWü

Das höchste Prinzip der Weisheit/Bodhidharma

Beitrag von Flora » Fr 30. Dez 2011, 18:48

Das höchste Prinzip der Weisheit

Kaiser Wu von Ljang fragte den Bodhidharma (28. Patriarch nach Shákyamuni Buddha): Was ist das höchste Prinzip der Weisheit?

Bodhidharma erwiderte: Unendlich unweise zu sein.

Darauf hin fragte ihn der Kaiser: Wer ist es, der sich der Majestät gegenüber befindet?

Den kenne ich nicht, entgegnete Bodhidharma.

Das konnte der Kaiser nicht begreifen. Bodhidharma überquerte darauf den Yang-Dse und begab sich in das Reich der We. Danach fragte einmal der Kaiser den ehrwürdigen Bau-Dschih, wer denn dieser Bodhidharma sei.

Weiß Majestät es denn wirklich nicht? Erwiderte Bau-Dschih.

Nein, ich weiß es nicht, sprach der Kaiser.

Darauf Bau-Dschih: Er ist der Bodhisattva Guan-Schi-Yin, gekommen, um das Siegel des Buddhaherzens weiterzugeben.

Da fasste den Kaiser Reue und er wollte Leute ausschicken, um Bodhidharma zurück zu holen. Der ehrwürdige Bau-Dschih jedoch sprach: Ich rate Majestät davon ab, den Versuch zu unternehmen, ihn zurück zu holen. Denn selbst, wenn ihr das gesamte Volk eures Reiches aussenden würdet, er käme auch dann nicht zurück.

Erklärung:
Der Weisheit höchste Regel lautet:
Unweise sein unendlich…

Nun sehnt man sich nach Bodhidharmas Wiederkehr
Schon seit Jahrhunderten.
Umsonst ist alles Sehnen.
Lasst es sein!
Der reine Windhauch streicht rings um die Welt
Und endet wo?
In der Unendlichkeit.


Aus der Koansammlung (Aufzeichnungen des Meisters vom blauen Fels)
Bi –Yän –Lu (Zen –Literatur aus dem 12. Jh. nach Christi)
Herzliche Grüße Flora

Wir sind alle Träger des Lichts

Antworten

Zurück zu „Religionen“