Die Organuhr

Antworten
Benutzeravatar
DocNobbi
Administrator
Beiträge: 1410
Registriert: Do 22. Jul 2010, 13:59
Wohnort: nahe Stuttgart
Kontaktdaten:

Die Organuhr

Beitrag von DocNobbi » Fr 12. Nov 2010, 19:47

Organuhr

Die Maximalzeiten und ihre Organe



Uhrzeit Organ Yin oder Yang
1.0 – 3.00 Leber (Le) Yin
3.00 – 5.00 Lunge (Lu) Yin
5.00 – 7.00 Dickdarm (Di) Yang
7.00 – 9.00 Magen (Ma) Yang
9.00 – 11.00 Milz – Pankreas (MP) Yin
11.00 – 13.00 Herz (He) Yin
13.00 – 15.00 Dünndarm (Dü) Yang
15.00 – 17.00 Blase (Bl) Yang
17.00 – 19.00 Niere (Ni) Yin
19.00 – 21.00 Kreislauf (Ks) Yin
21.00 – 23.00 Dreifach Erwärmer (3E) Yang
23.00 - 1.00 Gallenblase (Gb) Yang
Prüfe, was du hörst oder liest, mit Herz und Verstand -
und behalte das Gute !

Benutzeravatar
DocNobbi
Administrator
Beiträge: 1410
Registriert: Do 22. Jul 2010, 13:59
Wohnort: nahe Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Die Organuhr

Beitrag von DocNobbi » Fr 12. Nov 2010, 19:47

Die zwölf Meridiane

Energie verbindet alle Funktionen und Organe des Körpers über ein System untereinander vernetzter Kanäle, den sogenannten Meridianen. Alle Energie-Kanäle sind letztlich untereinander verbunden und bilden einen ununterbrochenen Kreislauf. Ziel des Shiatsu ist es, einen ungehinderten Fluss der Energie zu gewährleisten.
Lunge
Die Lunge befähigt uns, über die Atmung Energie aufzunehmen. Die Lungen-Energie ermöglicht es uns mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Gleichzeitig verfügt sie über Schutzmechanismen gegen Einflüsse von aussen. - seien dies soziale Eindrücke oder Krankheiten die auf uns einströmen.
Die Lunge kontrolliert die Oberfläche des Körpers. Die Haut ist das Organ, welches den Menschen mit seiner Umwelt verbindet und gleichzeitig von ihr trennt.
Dickdarm
Die Chinesen bezeichnen den Dickdarm als den Beamten, der dafür zuständig ist, dass das Alte losgelassen und abgegeben werden kann. Erst wenn das Verbrauchte seinen natürlichen Gang geht, kann Veränderung und Wandel stattfinden.
Wird etwas festgehalten, blockiert es den Menschen nicht nur, sondern kann auch zu einem Gift werden.
Die Dickdarm-Energie unterstützt die Lungen-Energie. Sie ermöglicht die Befreiung von Abfallstoffen durch die Ausscheidung über die Haut und den Darm.
Magen
Die Magen-Energie lässt uns Hunger und Appetit spüren. Der Magenaspekt unserer Persönlichkeit befähigt uns, Nahrung aufzunehmen. Und zwar nicht nur physische, sondern auch gewissermassen seelische und soziale Nahrung.
Milz
Die Milz gewinnt Energie aus der Nahrung. Dies gilt sowohl für physische als auch seelisch/geistige Nahrung.
Die Milz ist neben Niere und Lunge eine der drei Energie-Quellen des Menschen.
Prüfe, was du hörst oder liest, mit Herz und Verstand -
und behalte das Gute !

Benutzeravatar
DocNobbi
Administrator
Beiträge: 1410
Registriert: Do 22. Jul 2010, 13:59
Wohnort: nahe Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Die Organuhr

Beitrag von DocNobbi » Fr 12. Nov 2010, 19:53

Herz

In klassischen Texten wird das Herz oft mit dem König verglichen, der seine Untertanen mit Einsicht und Verständnis regiert. Das Herz ist der Sitz des Geistes, der höchsten –intuitiven- Intelligenz.
Die Herz-Energie sorgt für die Harmonie im Zusammenspiel der verschiedenen Meridian-Energien, vor allem für die Harmonie unserer Seele und unserer Gefühle. Die gibt uns innere Ruhe und Klarheit des Geistes. Weiter steht sie in Beziehung zu den fünf Sinnen und geistigen Aktivitäten.

Dünndarm

Die aus der Umwelt aufgenommenen Eindrücke danach zu unterscheiden, ob wir sie brauchen oder nicht brauchen können, dies ist die Aufgabe der Dünndarm-Energie. Sie trennt das was für uns nützlich ist von dem, was für uns schädlich ist.
Um den brauchbaren Teil der Nahrung (psychischer und seelischer Natur) verwerten zu können, müssen wir ihn zu einem untrennbaren Teil von uns machen und in unseren Körper integrieren. Auch dies ist Aufgabe der Dünndarm-Energie.
Diese Energie beschützt auch die Herz-Energie, welche sonst zu verletzlich wäre.

Blase

Die Fähigkeit, Abfall- und Schlackenstoffe über den Urin auszuscheiden, erhalten wir von der Blasen-Energie. So arbeitet die Blasen- und die Nieren-Energie zusammen. Die Blasen-Energie regiert das System der Hormondrüsen und ermöglicht es uns, kraftvoll und entschieden zu handeln.
Sind die beiden Energien des Wasserelements, Blase und Nieren, kraftvoll, gelingt es uns, Anpassungsfähig zu sein. Wir verfügen über genügend Ressourcen um mit Veränderungen und Anforderungen die an uns gestellt werden, gelassen und ruhig umgehen zu können.

Niere

Nach Vorstellungen der Traditionellen Chinesischen Medizin, erhalten wir die vitale Essenz (auch vorgeburtliche Energie) mit der Geburt von unseren Eltern und Grosseltern. Die Nieren sind die Träger dieser Basis- oder Reserve-Energie.

Diese Energie kann vor allem durch eine ausgewogene Lebensweise aufgefrischt werden. Das heisst vor allem ausreichend Ruhe und Schlaf sowie eine ausgewogene, gesunde Ernährung. Diese Energie kann durch eine unausgewogene Lebensweise geschädigt werden.
Die Energie der Niere ist die Wurzel der Kraft aller anderen Organe.

Herzkreislauf

Die wichtigsten Funktionen der Herz-Kreislaufenergie ist der Schutz der Herz-Energie. Der Herz-Kreislauf-Meridian befindet sich meistens in einer sehr ähnlichen energetischen Situation wie die Herz-Energie.
Auch die weiteren Funktionen liegen nahe den Funktionen der Herzenergie. So sichert die Herz-Kreislauf-Energie das Kreislaufsystem. also die Durchblutung und den Blutdruck. Sie gibt uns die Fähigkeit, in Zeiten der Aufregung Ruhe zu bewahren und ist immer dabei, wenn uns etwas grossen Spass macht.

3fach Erwärmer

Der Dreifache-Erwärmer bezieht sich nicht auf ein in der westlichen Anatomie und Physiologie anerkanntes Organ. Er wird jedoch in der fernöstlichen Sicht des Menschen genauso als ein Organ aufgefasst wie etwa alle elf anderen und wird als sehr wichtig angesehen.
Nach der Vorstellung der traditionellen fernöstlichen Medizin befinden sich im Körper drei Brennkammern, die innere Quellen von Lebensenergie darstellen. Sie entsprechen etwa den Körperhöhlen. Brust-, Bauch- und Beckenraum.
Die obere Brennkammer sichert uns Energie aus der Atmung. Sie steht in besonderer Beziehung zur Lungen- und Herz-Energie.
Die mittlere Brennkammer gewinnt Energie durch die Nahrung. Sie steht vor allem für die Magen- und Milz-Energie.
Die untere Brennkammer erwärmt den Körper und hält in Lebensfähig. Sie steht für die Nieren-Energie.
Der Dreifache-Erwärmer regelt das Zusammenspiel der drei Brennkammern. Seine immense Bedeutung für alle Lebensvorgänge wird so verständlich. Ein harmonisches Zusammenspiel der drei Kammern ist auch Voraussetzung für unsere körperliche und seelische Abwehrfähigkeit

Gallenblase

Der Gallenblasen-Meridian läuft über die Seiten unseres Körpers, seine Energie weist zu den Seiten hin. Sie ist das ausführende Organ der planenden Leber und erhält die Gleichgewichte in Körper und Psyche. Auf der Seite von Kopf und Rumpf ständig hin- und herlaufend, spiegelt der Verlauf des Meridians seine Energie wider, die in uns die Fähigkeit garantiert, abzuwägen und zu raschen und klaren Entscheidungen zu kommen.
Die Gallenblase ist in der Theorie das ausführende Organ der Leber, etwa wie ein Baumeister die Pläne des Architekten verwirklicht.

Leber

In alten Texten wird die Leber-Energie gerne mit einem General verglichen. Er hält mit klarem Blick die Innere Ordnung von Körper und Seele aufrecht und befähigt uns, zu planen und klar zu sehen, wohin wir wollen.
Nach traditionellen Vorstellungen ermöglicht die Seele die Verbindung mit dem Universellen oder Göttlichen und ist ein wesentlicher Träger spirituellen Wachstums. Die Leber-Energie spielt in diesem Zusammenhang eine Wichtige Rolle. Die Seele steht auch in Verbindung mit Phantasie und Vorstellungskraft und ist eine der Wurzeln unserer Kreativität. Träume und Emotionen, die die Verbindung zum „Unterbewussten“ herstellen, haben ihren Ursprung in ihr. Die Kraft der Vision, die Fähigkeit, etwas Zukünftiges zu erträumen, wie auch unsere Träume im Schlaf sind Ausdruck dieses Aspektes der Leber.

Quelle ; Unbekannte Notizen
Prüfe, was du hörst oder liest, mit Herz und Verstand -
und behalte das Gute !

Antworten

Zurück zu „Besonderes der alternativen Heilweisen“